Beiträge von sevobaer

    und NEIN, ich kann "javadeveloper_for_os_x_2013001__11m4102.dmg" nicht verteilen!


    So etwas
    "Important: Pre-release software, including information about pre-release software, is Apple Confidential Information and is subject to the terms of your iOS Developer Program License Agreement, Mac Developer Program License Agreement, and/or Registered Apple Developer Agreement, as applicable. Unauthorized distribution or disclosure of Apple Confidential Information is prohibited."
    sollte man tunlichst ernst nehmen ;-)

    mein Lösungsvorschlag:


    [size=1]in Anlehnung an mein Post in einem anderen Thread hier (wobei hier ist das ganze sowieso besser untergebracht) http://www.buergerkarte.at/mvn…read_thread,458_offset,10[/size]


    nach einigem Experimentieren ist - streng nach dem Motto KISS (kepp it short and simple) - der wohl kürzeste Lösungsansatz:


    1.) aktuelle Entwickler-Version von Java von Apple besorgen.


    "Java for OS X Developer Preview 11M4102+10M4102" bei https://developer.apple.com/downloads/index.action besorgen und installieren.


    Falls nicht schon vorhanden, benötigt man hierfür einen (wohlgemerkt kostenlosen) Dev Account bei Apple.


    2.) Automator öffnen und Mocca.app bauen:
    Automator -> Programm anlegen -> unter "Dienstprogramme" "Shell-Skript ausführen" auswählen -> "cat" durch "/System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Commands/javaws http://webstart.buergerkarte.at/mocca/webstart/mocca.jnlp" ersetzen -> speichern


    Ab sofort lässt sich durch Ausführen der Mocca.app eine lokale BKU starten. Eine Verwendung der online BKU ist weiterhin nicht möglich - ist aber auch nicht zwingend nötig - oder?



    Mein im o.g. Post erwähnter erster Lösungsweg funktioniert bei mir zwar auch, hat aber Nachteile (z.B. hat man durch Deaktiverien von JRE 7 dann keine Möglichkeit mehr, "funktionierende" Webapps auszuführen.


    Mit diesem Weg kann man im Browser das "neue Oracle Java Plugin Ver. 7" nutzen - und startet mit Java 6 eine lokale BKU.


    Wie gesagt, bei mir funktioniert das ganze. Auf die online BKU kann ich gut verzichten.

    habe mir mit Automator ein Mocca.app gebastelt. Hiermit kann man wieder doppelklicken :-)


    Automator -> Programm anlegen -> unter "Dienstprogramme" "Shell-Skript ausführen" auswählen -> "cat" durch "/usr/bin/javaws /Applications/Mocca/mocca.jnlp" oder entsprechendem Pfad zu Mocca.jnlp ersetzen -> speichern.

    ***Lösungsvorschlag:***


    Nach etwas Tüfteln läuft die lokale BKU mit mocca bei mir auf MacOS 10.8.2 (hat noch einige "Schönheitsfehler", ist aber fürs erste ganz brauchbar):


    1.) aktuelle Entwickler-Version von Java von Apple besorgen.


    "Java for OS X Developer Preview 11M4102+10M4102" bei https://developer.apple.com/downloads/index.action besorgen und installieren.


    Falls nicht schon vorhanden, benötigt man hierfür einen (wohlgemerkt kostenlosen) Dev Account bei Apple.


    2.) Die symlinks zu javaws nach Anleitung von http://support.apple.com/kb/HT5559?viewlocale=en_US setzen.


    3.) mocca JNLP Datei von http://webstart.buergerkarte.at/mocca/webstart/mocca.jnlp laden und an beliebigem Ort speichern.


    4.) "Terminal" öffnen und "javaws /Pfad/zu/mocca.jnlp" ausführen.



    Voila. Da ist die lokale BKU (wenigstens bei mir). Erste Tests verliefen problemlos.



    Nun zu den Schönheitsfehlern:


    * Java 6 wird wohl wirklich bald nicht weiter entwickelt werden. Die "oben" besorgte Version 1.6.0_39 dürfte wohl fürs Erste "sicher" sein.


    * Aus mir noch unerklärlicher Ursache funktioniert das direkte Ausführen der mocca.jnlp Datei mittels Doppelklick ebenso wie die Ausführung im Browser nicht.
    Ein Aufruf von javaws im Terminal liefert:
    "Java Web Start splash screen process exiting ...
    Can not find message file: No such file or directory"


    Die erstellte MOCCA Webstart.app ist daher ebenso funktionslos.
    Man muss somit die lokale BKU jedesmal über den Umweg des Terminals starten.


    Hat da evtl. einer der Entwickler hier eine Erklärung / Lösungsvorschlag??


    hth.

    In diesem Fall würde ich sagen "jein":


    Ich habe in den 90ern MS den Rücken gekehrt und bin in manchen Bereichen als zunächst mehrjähriger Linux-Anwender -- und später dann Macianer (irgendwann wird man eben bequem und will nicht jedes Programm durch den Compiler jagen) durchaus Kummer gewohnt und habe gelernt, Geduld zu üben bzw. kreativ zu werden.


    Meine bisherigen Versuche, die Bürgerkarte auf dem Mac zu nutzen sind jedoch in der Tat seit Jahren ein ganz besonders frustrierendes Thema: Alle heiligen Zeiten starte ich einen Versuch - nur um dann doch wieder frustriert aufzugeben.


    An der aktuellen Misere ist aber wohl eher "Java" und somit Oracle der Hauptschuldige. Für Apple ist Java defacto gestorben - wahrscheinlich nicht ganz zu unrecht.


    Fürs Erste stecke ich meine ecard wieder dort hin, wo sie bisher auch war: meine Brieftasche.
    Mit "Handy-Bürgerkarte" gibts zum Glück eine Alternative.


    Summa summarum habe ich die letzten Tage wieder einmal viel zu viel Zeit und zum Glück nur wenig Geld (so ein Card-Reader ist ja billig) investiert .... nur um wieder einmal zu lernen: "es geht einfach nicht"


    Vielleicht starte ich in 1 Jahr wieder einen Versuch ...

    Danke für Ihre Information.


    Dass mittels Xprotect Malwareprotektion durch Apple quasi "remote" die aktuell für MacOS 10.8 verfügbare Java SE 6 Version blockiert wurde / wird war mir bis eben unbekannt.


    Das erklärt jedoch auch, warum ich mit "http://support.apple.com/kb/HT5559" zu keiner Lösung kommen konnte.


    Frustrierend nur, dass zudem JRE Ver. 7 von Oracle einen Crash-Report produziert, wenn man versucht, Mocca auszuführen.


    Somit gibt es für 10.8 Nutzer im Moment keine Möglichkeit, die Bürgerkarte zu nutzen? (Eventuell noch durch Untergrabung der Xprotect Funktion ala "https://discussions.apple.com/thread/4762493?start=0&tstart=0". Wobei dies wohl - in Anbetracht der doch beträchtlichen Sicherheitslücken - keine allzu gute Idee sein dürfte)


    Zu mocca und Java 7 auf Mac 10.8 hätte ich eine Frage:
    Habe ich das richtig verstanden, dass das Problem zumindest seit dem 19.11.2012 (Post von vkrnjic ) bei Oracle bekannt ist - und bis jetzt keine Problemlösung verfügbar ist? Das wäre dann ja nicht so, dass sich da 1 oder 2 Wochen nichts tut. Ist da in absehbarer Zeit überhaupt mit einer Lösung zu rechnen???