Beiträge von macuser

    Funktioniert trotzdem noch nicht:
    1. Versuch:
    - Screen "Anfrage wird bearbeitet" kommt.
    - "Karte erfolgreich gelesen und der Status der Aktivierung ermittelt (+ grünes Hackerl)" kommt
    - Hinweis-Text von TrustDesk macht alle paar Sekunden ein Refresh mit derm Meldung "Die InfoBox CardChannel wird aktualisiert. Die Daten werden an "zda.sozialversicherung.gv.at übermittelt"
    - Hier geht es dann jedoch nicht weiter -> nach 5 Minuten versucht Karte für 1 Sekunde rauszunehmen, und wieder reinzustecken -> Fehlermeldung "Bei Ihrer Aktivierung ist ein Fehler im Onlinedienst (Fehler 004) aufgetreten. Ihr Fehler wurde an unser Serviceteam weitergeleitet. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Behebung des Problems und bitten um Ihr Verständnis. SESSION ID: ..."


    2. & 3. Versuch:
    - Trust Desk beendet, Kartenleser abgesteckt, Karte rausgenommen.
    - alles neu gestartet
    - Diesmal kam dann sofort die Fehlermeldung


    Sorry, aber das funktioniert einfach nicht.
    Bitte um DRINGENDE Behebung!

    Habe es jetzt noch einmal probiert - selbes Ergebnis unter Mac OS X 10.4.11:


    Mit 2.7.7:
    Bei Ihrer Aktivierung ist ein Fehler im Onlinedienst (Fehler 0004) aufgetreten. Ihr Fehler wurde an unser Serviceteam weitergeleitet. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Behebung des Problems und bitten um Ihr Verständnis. SESSION ID : ...

    Mit 2.7.9:
    #Sie verwenden eine nicht unterstützte Version der Bürgerkartenumgebung. Für die Aktivierung Ihrer e-card installieren Sie bitte die Bürgerkartenumgebung des Bundes TrustDesk basic in der neuesten Version. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.buergerkarte.at.citizen-card-environment/1.2 trustDeskbasic-OSX/2.7.9 SESSION ID : ...

    Habe mit der Version TrustDesk basic 2.7.9 exakt das selbe Problem.


    Meine Rahmenbedingungen:
    Mac OS X 10.4.11 (Intel)
    Gemalto Gem PC USB-SL Reader (von WKO-Aktion)
    eCard (bei WKO Aktivierung beantragt, RSa-Brief erhalten)


    Die Version TrustDesk basic 2.7.7 kann man übrigens hier downloaden:
    http://update.buergerkarte.at/download/OSX/tdb277.dmg


    Allerdings führte das bei mir nicht zum Erfolg - hier die Fehlermeldung:
    Bei Ihrer Aktivierung ist ein Fehler im Onlinedienst (Fehler 0004) aufgetreten. Ihr Fehler wurde an unser Serviceteam weitergeleitet. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Behebung des Problems und bitten um Ihr Verständnis. SESSION ID : ...


    Aber vielleicht klappt es bei anderen Mitstreitern mit dieser Version.
    Bitte um Feedback!



    Übrigens auch interessant:
    Wenn man die Online-Aktivierung startet, ohne überhaupt den Card Reader angesteckt zu haben kommt man einen Schritt weiter in der Aktivierung, als mit eingestecktem Reader:
    "Anfrage wird bearbeitet... Karte erfolgreich gelesen und der Status der Aktivierung ermittelt."-Meldung + grüner Haken... vs. direkt zur Fehlermeldung.


    Das zeigt wieder einmal welch "unglaubliche" Qualität die Software der Bürgerkarte hat!
    Mal ehrlich, ich habe noch nie eine derart komplizierte Installation erlebt (USB-Library, Reader Treiber, TrustDesk, Zertifikate ohne Ende, Neustarts...), die dann auch derart hartnäckig an unzähligen verschiedenen Ecken feigelt was das Zeug hält, um den ambitionierten, und technisch durchaus versierten Möchte-Gern-Bürgerkarten-User nach einem vollen verschwendeten Arbeitstag letztlich doch frustriert mit einer "Wir bemühen uns um eine zeitnahe Behebung des Problems"-Meldung WO geben läßt. Unglaublich!


    Das ganze sollte ja eigentlich eine High-Security Lösung für den einfachen Otto-Normal-Bürger sein.
    Wie kann bei einem derartigen Projekt auf die Idee kommen, den User eine veraltete USB-Library (27-Apr-2006 - nicht mehr weiterentwickelt) von einer privaten Homepage http://www.ellert.se/PKGS/libu…12/10.4/libusb.pkg.tar.gz runterladen zu lassen???
    Der andere Link http://sourceforge.net/projects/libusb/ führt dafür zu einem Download, den man erst selbst compilen muss...


    Wie stellen sich die Damen und Herren von der Bürgerkarte denn vor, daß ein ganz normaler Bürger/User all diese Schwierigkeiten und Hürden überwinden soll???
    Kein Wunder, daß das Projekt ein Flop ist!