Beiträge von corthacker

    Offiziellen Support wird es für OpenJDK/IcedTea nicht geben.


    Für MOCCA relevante Unterschiede zu Suns JRE betreffen die JAXB Implementierung (applet) und diverse Probleme bei HTTPS Verbindungen (serverseitig). Das von Ihnen geschilderte Problem dürfte mit dem Fehlen der TrayIcon Unterstützung zu tun haben, die allerdings in der aktuellen Version (getestet mit openjdk JRE 6b16-1.6.1-3ubuntu1, IcedTea 1.6.1) integriert sind.

    Leider kann ich ihr Problem nicht nachvollziehen. Haben Sie Änderungen an den "Java(TM) Cryptography Extension (JCE) Unlimited Strength Jurisdiction Policy Files 6 " (im %JREHOME%/lib/security Verzeichnis) vorgenommmen?


    Sollte sich das Problem nicht durch ein Löschen des %UserProfile%/.mocca Verzeichnisses und Neustart von MOCCA beheben lassen installieren Sie bitte die aktuellen jurisdiction policy files nach %JREHOME%/lib/security/. Die jurisdiction policy files können von http://java.sun.com/javase/downloads/index.jsp (ganz unten unter 'Other Downloads') heruntergeladen werden.

    Sie verwenden offensichtlich eine Java-Laufzeitumgebung der Version 1.6.0 mit der update-version <04, also eine "fast" aktuelle Version. Zwar stellt MOCCA Webstart sicher dass eine Java Laufzeitumgebung der Version 1.6.0 oder höher lokal installiert ist, leider können wir die "update-version" aber nicht automatisch sicherstellen.
    Sun Microsystems hat aber gerade im update von 1.6.0-update03 auf 1.6.0-update04 die neue Version der JAXB API eingeführt, die nicht rückwärtskompatibel ist(!).


    Falls möglich installieren Sie bitte eine aktuelle Version der Java Laufzeitumgebung (in Windows über das system-tray icon möglich), siehe http://java.sun.com/javase/downloads/index.jsp (aktuell: 1.6.0-update18). Sollte es aus irgendeinem Grund nicht möglich sein Java upzudaten können Sie die JAXB API version 2.1 über den endorsed-Mechanismus (http://java.sun.com/j2se/1.5.0/docs/guide/standards/) in ihre Java Laufzeitumgebung integrieren.

    Mocca konnte nicht erfolgreich gestartet werden; das liegt nicht an fehlenden Komponenten.
    Am schnellsten können wir den Fehler finden wenn Sie den Inhalt des log-files %UserProfile%/.mocca/logs/webstart.log hier posten. %UserProfile% bezeichnit ihr Homeverzeichnis (c:/Dokumente und Einstellungen/<benutzername>/).
    Sollte das log-File schon sehr groß sein, reichen die log-Meldungen seit dem letzten Neustart aus. D.h. also die Meldungen nach dem letzten Eintrag der Form:
    09:40:29,497 INFO webstart.Launcher - BKU Web Start 1.2.11-r591
    09:40:29,509 INFO webstart.Launcher - Initializing Launcher
    09:40:29,697 INFO webstart.Launcher - launching MOCCA Web Start online
    [...]

    Entschuldigen Sie bitte die späte Antwort, uns ist mit diesem Leser aber kein Problem bekannt. Wir haben (das Vorgängermodell) Gemplus PC Pinpad erfolgreich unter Snowleopard getestet. Allerdings unterstützen die Mac OS Standardtreiber die PIN-Eingabe am Leser nicht, man muss also die PIN wie bei nicht-Pinpad Kartenlesern direkt eingeben.


    Sollte das Problem noch immer bestehen, posten Sie bitte den Inhalt des MOCCA log-files /Users/<username>/.mocca/logs/webstart.log

    MOCCA Webstart (die lokale BKU) unterstützt in der aktuellen Version (1.2.9) die PIN Aktivierung der e-card G3 noch nicht.
    Eigentlich hätten Sie im Aktivierungsprozess mit MOCCA (OnlineBKU) einen PIN-Aktivierungsdialog erhalten sollen mit dem das funktioniert.


    Sie können die PIN Aktivierung alternativ auf https://www.buergerkarte.at/de/karten-management/pin.html durchführen.
    Ansonsten wird die neueste MOCCA Version (1.2.12) auch in Kürze als MOCCA Webstart veröffentlicht. Sie werden dann beim Neustart über ein Update informiert.

    Zitat

    Ich habe es mit dem heruntergeladenen Programm Bügerkartenumgebung.app probiert - beide Pin&#39;s sind nicht aktiv, wenn ich sie aktivieren will kommt eine sinnige Fehlermeldung »es ist ein Fehler aufgetreten« und der Pin ist nicht aktiviert!


    Danke für den Hinweis. Tatsächlich handelt es sich um einen Fehler in der Bürgerkartenumgebung. Er wurde bereits behoben und wird in der nächsten Release inkludiert sein (ich werde heute noch einen link zum unstable release posten).


    Weiters wurde uns von der A-Trust mitgeteilt dass im Aktivierungsprozess mit OnlineBKU MOCCA sehr wohl das MOCCA PINManagement zur Pinaktivierung eingebunden ist. Ich konnte das leider nicht überprüfen, da ich selbst keine nicht aktivierte e-card auftreiben konnte, werde aber mit der A-Trust zu diesem Thema in Kontakt bleiben.

    Ich kann Ihr Problem leider nicht nachvollziehen. Sowohl mit ReinerSCT Treiber 6.0.2 als auch mit 6.6.7 tritt das geschilderte Problem nicht auf.
    Ich würde Sie bitten auf die neueste ReinerSCT Treiber Version upzudaten, dies ist ganz einfach mit dem Reiner CyberJack Gerätemanager möglich.

    Offensichtlich handelt es sich nicht um einen MOCCA-Dialog, sondern um einen vom Kartenlesertreiber angezeigten Dialog. Könnten Sie bitte die Version des Kartenlesertreibers die Sie verwenden posten?
    Mit dem ReinerSCT Treiber 3.3.1-1ubuntu8.10 (Linux) konnte ich das Problem nicht nachvollziehen, vielleicht zeigt nur die Windows-Version diesen Dialog an. Sie können die Version über das Info-Tab im ReinerSCT Tool auslesen.