Beiträge von anonymous

    Mocca funktioniert leider nicht mit 10.5.x Leopard. Erst ab Snow Leopard (10.6.x).


    Welche Karte verwenden Sie? Für ältere Karten können Sie TrustDesk benutzen (siehe http://www.buergerkarte.at/de/voraussetzungen/software.html).


    Falls Sie an den Details interessiert sind warum Mocca nicht mit 10.5.x funktioniert:
    Es wird dort nur eine 64 Bit Version von Java mitgeliefert, die nicht mit dem PC/SC Dienst zusammenarbeitet, der bei 10.5.x mitgeliefert wird. Bei 10.6.x wurde dieses Problem von Apple behoben.

    Es gibt noch verschiedene SV Anwendungen die noch nicht auf die neue Version umgestellt wurden, daher dieser Fehler. Dies ist aber im Gange und sollte in den nächsten Wochen erledigt sein.

    Wenn sie auf Launch clicken, dann ist Mocca bereits gestartet (BKU Umgebung erfolgreich geöffnet). Durch clicken auf das Desktop Icon wird es nochmal gestartet .
    Sie können das einfach in der Statusleiste überprüfen. Dort befindet sich nach dem Start ein Chip Icon.


    Ein weiterer Hinweis. Wenn Mocca gestartet ist, kommt kein Programm in den Vordergrund. Es wird nur das Icon in der Statusleiste hinzugefügt.


    Sie können dann einfach ihren Smartcard Reader und Ihre Bürgerkarte mit der jeweiligen Bürgerkarten Anwendung verwenden (z.B. Finanzonline).


    Für das zukünftige Starten (z.B. nach dem Neustart des PCs), einfach das Desktop Icon verwenden (Der Launch Button im Web ist eigentlich für die Installation gedacht, kann aber auch zum Starten verwendet werden).

    Für MOCCA werden unter Kubuntu/Ubuntu folgende Komponenten benötigt:
    -Java 1.6 Browser Plugin
    -PCSCD Daemon (Daemon für Kartenleserzugriffe)
    -libpcsclite (Zugriff auf den Kartenleser)


    Es müssen dabei folgende Pakete plus deren Abhängigkeiten über den jeweiligen Paketmanager installiert werden:
    sun-java6-plugin
    libpcsclite-dev
    pcscd


    Alternativ können diese Pakete auch im Terminal über:
    sudo apt-get install sun-java6-plugin libpcsclite-dev pcscd


    installiert werden.

    Trustdesk 2.7.7-2.8.1 funktioniert unter Windows 7. Man muss allerdings beim Installieren das Kontextmenu des Setup Programm öffnen und dort "Öffnen als Administrator" verwenden.


    2.8.1 kann im Moment nur über update.buergerkarte.at bezogen werden, steht aber ab morgen auch auf http://www.buergerkarte.at zur Verfügung.


    Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit die alternative BKU Mocca zu verwenden (beziehbar über http://www.webstart.buergerkarte.at). Hier gibt es aber noch Applikationen, die alte Anfragen verwenden, die von Mocca nicht verarbeitet werden können (Finanzonline ist aber kein Problem).


    Hoffe, dass das Problem löst, falls das Problem erst nach der Installation auftritt, dann bitte posten.

    Für welche Anwendungen verwenden Sie die Bürgerkarte?
    Es empfiehlt sich die open source Variante (webstart.buergerkarte.at/mocca) zu verwenden oder je nach Anwendung die Online BKU (z.B: Finanzonline über Java Applet).


    Sie benötigen dazu eine Java6 Installation, den pcscd daemon und die pcslite dev libraries (diese benötigen Sie auch für Trustdesk).


    Bei Ubuntu installierbar über apt-get install sun-java6-plugin pcscd libpcsclite-dev. Ich denke dass die Pakete auch für Debian passen sollten.


    Austesten können Sie die Installation leicht indem Sie auf http://www.finanzonline.at gehen und dort auf Login mit Bürgerkarte.

    ACHTUNG:
    Wer einen Reiner Reader hat bitte unter Leopard/Snow Leopard folgendes beachten:
    Das Installationspaket entfernt den Standard Smart Card Reader Treiber des Betriebssystems. D.h. nach der Installation funktioniert kein anderer SmartCard Reader mehr.


    Details dazu unter:
    http://lists.macosforge.org/pi…009-September/thread.html


    Workaround:
    1. Erstellen eines Backups des Original Treibers. Manuell kann man das Backup einfach durch das Sichern des Verzeichnis
    /usr/libexec/SmartCardServices/drivers/ifd-ccid.bundle durchführen. Dieses Verzeichnis wird vom Reiner Treiber entfernt. Zur Wiederherstellung einfach wieder das Original ifd-ccid.bundle nach /usr/libexec/SmartCardServices/drivers/ kopieren (admin Rechte nötig)
    2. Support für die Reiner Kartenleser gibt es auch ohne Installation des Reiner Treibers. Es wird dann aber kein PIN Pad unterstützt.

    Um das ganze zu entwirren:


    10.4 (Tiger), 10.5 (Leopard): Trustdesk
    10.6 Mocca (Release Name): Lokale oder Online Variante


    Lokale BKU - Mocca: Stellt die gleiche Funktionalität wie Trustdesk zur Verfügung, gibt es für alle Betriebssysteme die Java 1.6. unterstützen.
    Online BKU - Mocca: Dabei handelt es sich um ein Java Applet im Browser. Dies wird z.B. bei Finanzonline verwendet. Dazu brauchen Sie überhaupt keine installierte Software, nur einen Smartcard Leser und korrekt installierte Treiber (siehe post vorhin).


    Weitere Informationen zu Snow Leopard und Mocca im Allgemeinen werden hier in den nächsten Tagen gepostet.


    Für welche Applikation haben Sie Trustdesk zuvor verwendet?

    [Trustdesk (alle aktuellen Versionen) wird unter Snow Leopard nicht unterstützt.


    Alternativ steht nun auch die Online BKU (z.b. FinanzOnline) nun auch unter Snow Leopard zur Verfügung. Für andere Anwendung gibt es analog zum Trustdesk eine lokale Variante. Siehe Ankündigungs Thread:


    Weitere Informationen:
    Online BKU:
    Diese funktioniert nun auch unter Snow Leopard, da Java 1.6 dort sowohl in 32 als auch 64 bit vorhanden ist.


    Bei Firefox: Direkt verwendbar (einfach Finanzonline ansurfen, einloggen)
    Bei Safari: Leider hat Snow Leopard noch einen Bug, der es nicht möglich macht aus einem 64 bit Browser (Safari ist nun standardmäßig 64 bit) auf einen 32 bit Smartcard Treiber zuzugreifen (diese waren bei den Development Releases noch alle 32 bit).
    Lösung: Entweder Firefox verwenden (gibt es nur als 32 bit Version) oder bei Safari im "Informationen" Fenster (Kontext Menu von Safari im Finder mit rechtem Mausclick öffnen, zu finden unter den Applikationen) und dann 32 bit aktivieren. Damit lauft Safari mit 32 bit und kann auch für die Online BKU verwendet werden.



    Lokale Variante (siehe http://webstart.buergerkarte.at/mocca):
    Die Lokale Variante steht nun zum Testen zur Verfügung. Bei Tests mit Snow Leopard gab es bei unterschiedlichen Testversionen noch Probleme. Wie sich dies nun bei der Final Variante verhält, muss erst geklärt werden.
    Auf jeden Fall muss folgendes beachtet werden: Nach der Webstart Installation, wird die lokale BKU automatisch gestartet. Der Webstart Launcher startet hier die BKU in der 64 bit Variante. Dabei tritt aber das gleiche Probleme wie bei der Online BKU auf (64 bit java, 32 bit Smartcardreader Treiber). Erst beim zweiten Start über den abgespeicherten Link, wird die BKU richtig mit 32 bit gestartet und ist somit funktionsfähig.


    Für weitere Informationen siehe die Ankündigung zur lokalen Variante in diesem Forum.


    Es werden hier in der nächsten Zeit weitere Informationen bekannt gegeben. (Erfahrungen mit Snow Leopard, bestehende Probleme mit Applikationen etc.). Probleme mit Anwendungen (z.B. Online Banking), werden mit den jeweiligen Anbietern geklärt.