Beiträge von th78

    Sorry, falls ich mich als Forumneuling unbeliebt mache, weil ich noch kein perfektes Zitat hinbekomm, aber:

    "Die kartenbasierte Bürgerkarten-Funktion, insbesondere auf der E-Card oder auch Ausweiskarten, die für bestimmte Berufsgruppen im Einsatz sind, werden jedenfalls bis zum Ablauf des jeweiligen Zertifikats wie gewohnt nutzbar sein - also bis fünf Jahre nach Aufspielen der Bürgerkartenfunktionalität."

    Tut mir leid, das wag ich zu bezweifeln - eigene Erfahrung aus der letzten Stunde:

    Ich versuch, über die Login-Funktion sowohl der WGKK-Website, meinesv.at und sozialversicherung.at mit meiner e-card-Bürgerkarte (läuft bis Mitte 2020, PDF-Over und das Demo-Login auf bürgerkarte.at funktionieren tadellos) und Mocca (lokal installiert) auf den SV-WEBEKU-Dienst (nutz ich gezwungenermaßen seit 2013) durchzukommen.

    Keine Chance.

    Zuerst gabs noch nicht einmal eine Option "Lokale Bürgerkartenumgebung", nur mehr Handy-Signatur nutzbar.

    Einmal dann Login-Versuch in Finanz-Online (das ich nicht verwende), den abgebrochen (hätte laut Mocca-Logfile problemlos funktioniert), dann war merkwürdigerweise beim SV-Login wenigstens die Option für die Karte auf einmal da.

    Versuch endete aber reproduzierbar in Error 2010 - Fehler beim Aufbau der TLS-Verbindung.

    Mögliche Lösung gegoogelt - Mocca-Update auf aktuellste Version installiert.

    Ändert aber exakt nichts. Weiterhin reproduzierbar Error 2010.

    Hat irgendein Mitleser vielleicht einen (wenigstens halbwegs funktionierenden) Lösungsvorschlag für mich - oder muß ich mich verzweifelt der WGKK-Willkür hingeben, die mir jetzt anscheinend auch noch WEBEKU als letzte Kontrolle meiner Beiträge streicht (und ja, ich mußte vor ein paar Monaten schon einmal unberechtigte Verzugszinsen - weil die WGKK seit 1,5 Jahren kein korrektes Abbuchungsdatum mehr zustandebringt - zurückerstreiten, von denen ich ohne das damals noch funktionierende System nie erfahren hätte...)?

    (Und nein, Handy-Signatur aktivieren ist [NOCH] keine Alternative - nachdem ich meine Zweifel hab, ob die überhaupt so wirklich 100%ig DSGVO-konform ist. Technisch UNsicherer als die e-card-Bürgerkarte ist sie jedenfalls.)