Beiträge von solar

    Das Umfeld er Bürgerkarte ist ... semiprofessionell .
    Das zeigt sich daran, daß hier im Forum nicht gleich eine Vorausanleitung für mocca gepostet wurde . Das Problem war bekannt, man ließ aber die user im Dunkeln . Kein Krisenplan + zu wenig Geld ? ?


    Daß mocca + Ecard zu onlinebanking kostenlos eingesetzt werden können, ist ein großer Bonus . Wer aber diesbezüglich NUR auf mocca baut ist selber schuld. Es sollte jedenfalls die mobile Tan aktiviert werden / zur Verfügung stehen oder die Tan(s) in der "Schublade" liegen.

    EILT


    Ich hoffe jemand von den Mocca-Entwicklern schaut sich diesen Thread bald an.


    Seit dem Java-Update: java 1.7.0_05-b05 , mocca V. 1.3.7-r1073


    wird die Karten-Pin nicht angenommen (auf KEINEM meiner Windows Rechner):


    Error Code 2001: HTTP/HTTPS-Bindung: DataURL kann nicht aufgelöst werden .


    Komplette Deinstallierung und Wiederinstallierung von Mocca hilft nix.


    Ich werde das automatische Java-Update auf einem Rechner stoppen, damit künftigt mocca nicht wieder kollektiv ausfallen kann.


    Der Thread wurde am 3.7. gestartet - wo bleibt die Feuerwehr in diesem Forum ? .

    Hol-tri-ooo,
    es geht mit Firefox.


    openJRE deinstalliert und vorsichtshalber Sun-Java 6.021 re-installiert.
    Daraufhin hat sich Mocca beim Start auch neu installiert.
    Bürgerkartentest bestanden. Möglicherweise hat ein Neustart eine Rolle gespielt (da Rechner auch dual boot-mässig verwendet).


    Jetzt muss nur noch Chromium in die Gänge kommen. (Da hats unter Windows ursprünglich mit dem richtigen Zertifikatspeicher gehapert.)


    Ubuntu 10.04 64bit

    Bürgerkartentest: Fehler 2000, unmittelbar vor ?Anmeldung mit Bürgerkarte?
    mocca erkennt den Kartenleser, z.B. funktioniert die Pinverwaltung.


    Ubuntu 10.4, 64bit; Kartenleser SCM SPR532; Mocca; eCard 3G;
    Treiber: pcscd; libccid; libpcsclite1


    Protokoll:
    ?.
    INFO binding.HTTPBindingProcessor - Sending QUIT command to STAL
    INFO smccstal.AbstractSMCCSTAL - Processing: class at.gv.egiz.stal.QuitRequest
    INFO smccstal.AbstractSMCCSTAL - Retry #0 of 1
    INFO smccstal.AbstractSMCCSTAL - Got null response from handler, assuming quit
    INFO binding.HTTPBindingProcessor - Terminating Bindingprocessor; Thread: 47


    Die Protokolle schauen alle ähnlich aus, obwohl unterschiedliche Linux. Ich glaub, die Treiber funktionieren, es hakt mit Mocca.

    Das Trum geht plötzlich wieder.
    Misterijös, wo wurde was geändert ? In der Peripherie der Bürgerkartenumgebung im Internet ?


    Dasselbe Verhalten (des gesamten Threads) hat sich AUCH am ZWEITRECHNER, dem Laptop, abgespielt ! Ferry, ferry strainsch.

    Pinpad bleibt inaktiv
    Hab jetzt alle fehlenden Zertifikate im Speicher.
    Im Test https://labs.cio.gv.at/SimpleSeLaTest/index.html funktionieren Punkt 2 und 3 NICHT, da die Tastatur meines SRP532-Chipcard-Readers inaktiv bleibt
    + Ich hab aber den Card-Reader samt Pinpad noch am 13.3. für Banktransaktionen benutzt. Seit einigen Tagen ist das wegen des inaktiven Pinpads nicht mehr möglich.
    + das Programm a.sign Client Control Center kann die Personenbindung der e-card auslesen.
    Dabei wird die 4-stelligige Pin über die Pinpad-Tastatur abgefragt. Hier funktioniert das Pinpad nach wie vor normal.


    Ist die Kommunikation zwischen TrustDesk und dem Pinpad SPR532 (von SCM) gestört ?

    Hallo,
    ich verwende die Bürgerkartenumgebung seit etwa 8 Monaten. Seit kurzem habe ich Probleme mit der Tastatur des Kartenlesers beim Onlinebanking und werde mir die Bürgerkarten-Testanwendungen vornehmen.
    Die Unterscheidung Lokale BKU und Online BKU ist mir neu, hats früher nicht gegeben.
    1.
    Bei der Online BKU kam es zur Meldung: "Obwohl diese Seite verschlüsselt ist, werden die von Ihnen eingegebenen Informationen über eine unverschlüsselte Verbindung gesendet und können leicht von Dritten gelesen werden."
    Was hat es mit dieser Meldung auf sich ?
    2.
    Beim Test für die lokale BKU erhielt ich gleich am Anfang: "127.0.0.1:3496 verwendet ein ungültiges Sicherheitszertifikat."
    "https://127.0.0.1:3496/https-security-layer-request" war die Serveradresse. Will sich Firefox über den local host ein Zertifikat
    von wem laden ?
    Da hab ich vorerst gestoppt.

    @moderator:
    >Derzeit ist nur die Eingabe an der PC-Tastatur unterstützt. PIN Eingabe am Klasse-2
    > Leser ist in Arbeit und wird in der nächsten Release zur Verfügung stehen.


    Wieso ?
    Die Pineingabe per Chipkartenleser hat doch bis vor kurzem funktioniert ?
    Was meinen Sie mit der "nächsten Release" ? Sprechen sie von TrustDesk basic 2.7.7 (2.2.9.9) ?
    Bei Banktransaktionen mittels Chipcardleser ist die Verwendung der PC-Tastatur zur Pin-eingabe (in Deutschland) illegal.