Beiträge von Schloemi

    Ergänzung zum Beitrag: Falls trotz korrektem Löschen aller "alt" Java Installationen via Windows/System/Systemsteuerung/Programme und Features/Deinstallieren" oder der Löschfunktion des Java-Installer und dem korrekten installieren des Java JDK 11 oder 14 und der Ergänzung der Umgebungsvariablen PATH und JAVA_HOME mit dem Pfad zum "Java-Installationsverzeichnis C:\Program Files\Java\jdk-xx.x.x\bin und anschließender Installation des "Mocca.msi" folgender Fehler beim Aufruf von Mocca auftritt:


    Error: opening registry key 'Software\JavaSoft\Java Runtime Environment'
    Error: could not find java.dll
    Error: Could not find Java SE Runtime Environment.


    ist wahrscheinlich C:\ProgramData\Oracle\…. übrig geblieben

    (*dieses Verzeichnis ist dann manuell zu löschen inkl. der Eintrag in der PATH-Variable zu entfernen !!)


    CMD (ComandShell aufrufen)

    C:>where Java (*sollte ausschließlich folgende Zeile liefern)

    C:\Program Files\Java\jdk-xx.x.x\bin\java.exe (xx.x.x ist aktuelle JDK Version)

    falls es hier auch Leute gibt die die Installer Variante im Enterprise Umfeld hinter Proxy's verwenden: der Installer hat hier leider einen entscheidenden Fehler in der "mocca_win.bat" Datei - es fehlt die Option "-Djava.net.useSystemProxies=true" sonst versucht MOCCA nämlich alle FQDN's im internen DNS auf eine IP zu resolven was natürlich bei Split-DNS (intern/extern) nicht funktioniert und überdies die Verbindungen via https: und socks: in's Internet im EnterpriseUmfeld in der Regel nur via Proxy erlaubt sind.

    @Schloemi: ... und willst dich nun mal dazu äußern nachdem du ja großspurig angekündigt hattest die Aktivierung ginge nun mit Mocca ???


    Ja, dank EGIZ geht nun genauso nichts wie bisher gemäß Userrückmeldungen!


    Das nenn ich echt mal Fortschritt, egal ob von der TU oder dem BKA.
    Verarsch... können wir uns selbst auch, dazu haben wir VW, die machen es in Gemeinschaft mit den anderen europäischen Herstellern blendend (weißer als seinerzeit Weißer Riese), wir brauchen nicht auch noch nicht funktionierende BKU dazu ...

    ich hab von der Anforderung einer neuen Handysignatur via MOCCA-local bei A-Trust gesprochen - die nicht funktioniert hatte - und nicht von der Aktivierung einer neuen Bürgerkarte ?!

    die Online-BKU funkt jetzt auch wieder nachdem das Applet "BKUApplet-single.jar" neu signiert worden ist - der Support ist zwar weitest gehend eingeschränkt u.a. weil in vielen Browsern JAVA-Applets nicht mehr unterstützt werden - aber im IE geht's noch und einige Web-Portale bieten ja noch die Möglichkeit die Online-BKU zu nutzen. Danke A-Trust & Prof. Posch

    ist mir bekannt - offiz. Ende mit 31.12.2017 - wieso wird dann aber die Methode via OnlineBKU bei den Kartenaktivierungen noch angeboten seitens A-Trust ? Und wieso sollte die Mocca-BKU in Zukunft nicht auch für Kartenaktivierungen funktionieren - wenn man entsprechende Abstimmungen tätigen würde - es kann m.E. nicht sein dass je Anwendungsfall die eine oder andere BKU heranzuziehen ist - im Enterprise-Umfeld kann nicht auf Verdacht jegliche Software vorinstalliert werden. A-Trust, It-Solution TrustDesk, MOCCA, usw... und der User soll wissen wann er welche einzusetzen hat.


    Genaugenommen wollen wir gar nichts auf unseren Enterprise-Rechnern installieren - deswegen bin ich auch extrem Unglücklich dass es die OnlineBKU - oder eine entsprechende Alternative ohne JAVA - nicht mehr gibt. Die HandySignatur ist für "Privat" ganz nett aber nicht im Enterprise Umfeld !!

    Kann ich nicht bestätigen: Das Applet "BKUApplet-single.jar" der Online-BKU ist immer noch nicht neu signiert worden ! (*abgelaufen mit 13.01.2018). Die lokale Mocca-BKU funktioniert, jedoch wird zb. von A-Trust bei der Anforderung einer neuen HandySignatur https://www.handy-signatur.at/Aktivierung/Selbst/Handy/ eine Methode verwendet die die lokale Mocca-BKU nicht verarbeiten kann in der derzeitigen Version. Anfrage an Egiz gestellt ;-)

    Dh. die beiden Card-Reader (Gemplus & SCM) sind an dem HP-NB extern angeschlossen, also nicht im Notebook fest eingebaut ? Das erklärt warum es auf der HP Seite keine Treiber dafür gibt. Ich denke doch dass es ein Treiber-Problem ist, da es bei mir mit den alten Treibern und der G3 kein Problem gab, erst mit der G4 trat es dann auf ;-) b.t.w wie ist denn bei Dir der Treiber für den Card-Reader eingestellt ISO (so bei mir),EMV oder AutoMode ?

    Ich hatte auch die gleiche Meldung beim Schließen von MOCCA - wenn ich versucht habe irgendetwas mit meiner neuen e-Card G4 zu signieren - siehe meinen Forumseintrag unter "Neue eCard kann unter Win7 nicht gelesen werden, unter XP und Firefox aber schon?" -> nachdem ich jetzt die G4 zum Laufen gebracht habe mit den neuen Treibern für den Card-Reader tritt auch die Fehlermeldung beim Schließen von MOCCA nicht mehr auf ?!

    Hallo, ich hatte bis eben das gleiche Problem mit meiner neuen e-Card G4 !
    Auf meinem HP-NB mit Win7/64bit mit AlcorMicroUSB Card-Reader führte es mit aktueller MOCCA-Installation zu: "Die Karte wird nicht unterstützt. Bitte die Bürgerkarte in den Kartenleser stecken !"


    Hatte aber gleich den Card-Reader im Verdacht, da dieselbe Karte auf einem anderen NB (WIn7/64bit) einwandfrei mit selber MOCCA-Installation funktioniert hat. Also habe ich den Check auf neue Treiber beim Card-Reader im Geräte-Manager angestoßen und Windows-Update meldete zurück dass keine neueren Treiber verfügbar wären und die aktuell installierten auf dem letzten Stand wären.


    Ich habe dann auf die Seite des NB-Herstellers HP.COM gewechselt, und siehe da dort waren sehr wohl neuere Treiber für den Card-Reader verfügbar - downgeloadet, installiert und voila ES FUNKTIONIERT !!!