Adieu, Bürgerkarte (evtl. Bug in letzter Mocca Version)

  • Guten Morgen zusammen,


    heute hatte ich vermutlich mein letztes Erlebnis mit meiner Bürgerkarte: Ich wollte einfach eine PDF signieren, habe mir soeben PDF Over und Mocca für Linux neu heruntergeladen. Als ich das PDF signieren wollte, verlangt es, wie gewohnt, nach dem Signatur-Pin. Ich tippe diesen ein: *meeep* error. Nochmals eingeben *meeep* error. Mocca zeigt eine kurze Pause mit Letzter Versuch an. Ich denke mir nur: WTF, es waren bisher immer 10 Versuche? Also habe ich diesmal den Signatur-PIN mit 1-Finger-Adlersuchsystem eingegeben, um ja einen Fehler auszuschließen. Natürlich *meeep* Error.


    Also öffnete ich https://127.0.0.1:3496/index.html um den Status meiner Karte zu überprüfen. Was sehe ich? Nein, nicht der Signatur PIN wurde gesperrt, sondern der Karten-PIN und verlangt nach einen PUK, den es bei der Bürgerkarte gar nicht gibt.


    Schlussfolgerung: Obwohl auf dem Bildschirm stand, dass er den Signatur-Pin möchte, wollte er in Wirklichkeit den Karten-PIN. Ja, so kann man sich auch von den letzten hartnäckigen Bürgerkartenanwender entledigen, habt ihr super gemacht :thumbsup:


    Aber Schwamm drüber, muss ich halt jeden Schaß wieder ausdrucken, händisch unterschreiben, einscannen und somit unnötig Müll produzieren. Warum ein gut funktionierendes System einfach gegen die Wand gefahren wird, ist mir schleierhaft. Vermutlich, weil die Plastikkarte keine (Meta)Daten absaugen kann. Warum die Handy-Signatur für mich nicht infrage kommt, hab ich anderswo schon erörtert. Und wenn man sich so die Kommentare im Play Store ansieht, kann einen nur übel werden.


    Meine Bürgerkarte bekam eine ordentliche Abschiedszeremonie im Schredder - ich werde sie vermissen!


    Natürlich musste ich auch das Finanzamt telefonisch benachrichtigen, denn eine online um-Anmeldung gibt es nicht.


    Also in diesem Sinne: Adieu