Kartentausch - was ist zu tun?

  • Hallo,


    nächstes Jahr werden ja die E-Cards ausgetauscht.


    Was ist zu tun, damit ich die digitale Signatur auf die neue Karte bekomme, ohne dass sich die bestehenden Daten (z.B. Signaturvertragsnummer) ändern?


    Ist deshalb erforderlich, da meine Bank die CIN gespeichert hat damit mich das Internetbanking Programm auch "erkennt".


    Danke!

  • Wenn die entsprechende Anwendung zur Identifizierung das Bürgerkartenmodell (d.h. Identifizierung mittels bereichsspezifischem Personenkennzeichen - bPK, siehe auch: http://www.stammzahlenregister.gv.at/site/5972/default.aspx) verwendet, können Sie Ihre neue Bürgerkarte - nach Aktivierung der Signatur- und Bürgerkartenfunktion - ohne zusätzliche Registrierung nutzen.


    Es ist im österreichischen E-Government aus Gründen des Datenschutzes nicht beabsichtigt, verfahrensübergreifende Personenkennzeichen zu verwenden. Da durch die Verwendung der CIN als Identifikationsmerkmal ein solches verfahrensübergreifendes Kennzeichen etabliert werden würde, wird bei den neuen e-cards eine "Mitnahme" der bestehenden CIN nicht unterstützt werden, sondern es wird eine neue zufällige CIN erzeugt.


    Bei Anwendungen, die nicht das bPK sondern die CIN zur Identifikation nutzen (dies ist zur Zeit bei einigen e-Banking Applikationen der Fall) wird daher nach der Aktivierung der neuen e-card eine Registrierung der neuen CIN bei der entsprechenden Anwendung erforderlich sein.