Fragen zum BUK-Test

  • Hallo,
    ich verwende die Bürgerkartenumgebung seit etwa 8 Monaten. Seit kurzem habe ich Probleme mit der Tastatur des Kartenlesers beim Onlinebanking und werde mir die Bürgerkarten-Testanwendungen vornehmen.
    Die Unterscheidung Lokale BKU und Online BKU ist mir neu, hats früher nicht gegeben.
    1.
    Bei der Online BKU kam es zur Meldung: "Obwohl diese Seite verschlüsselt ist, werden die von Ihnen eingegebenen Informationen über eine unverschlüsselte Verbindung gesendet und können leicht von Dritten gelesen werden."
    Was hat es mit dieser Meldung auf sich ?
    2.
    Beim Test für die lokale BKU erhielt ich gleich am Anfang: "127.0.0.1:3496 verwendet ein ungültiges Sicherheitszertifikat."
    "https://127.0.0.1:3496/https-security-layer-request" war die Serveradresse. Will sich Firefox über den local host ein Zertifikat
    von wem laden ?
    Da hab ich vorerst gestoppt.

  • Auf welche "Bürgerkarten-Testanwendungen" beziehen Sie sich in Ihrer Anfrage? Auf http://www.buergerkarte.at/de/hilfe/bku-test.html ?


    Für Mozilla Firefox benötigen Sie grundsätzlich die A-Trust-Wurzelzertifikate, die im aktuellen Firefox nicht vorkonfiguriert sind.
    Bitte folgen Sie den im Beitrag "[url=http://www.buergerkarte.at/mvnforum/mvnforum/viewthread_thread,28]Mozilla Firefox 3 und E-Government Anwendungen[/url]" angeführten Installationsanweisungen.


    Die Kommunikation zwischen Browser und lokaler BKU erfolgt über "https://127.0.0.1:3496/https-security-layer-request". Das hierfür verwendete SSL-Zertifikat ist dem Firefox nicht bekannt.
    Bitte fügen Sie dieses Zertifikat als Ausnahme hinzu. (Klick auf "Oder Sie können eine Ausnahme hinzufügen...", siehe Screenshot)


    [Blockierte Grafik: http://666kb.com/i/b7nef3ylx9xb84i00.gif]

  • Pinpad bleibt inaktiv
    Hab jetzt alle fehlenden Zertifikate im Speicher.
    Im Test https://labs.cio.gv.at/SimpleSeLaTest/index.html funktionieren Punkt 2 und 3 NICHT, da die Tastatur meines SRP532-Chipcard-Readers inaktiv bleibt
    + Ich hab aber den Card-Reader samt Pinpad noch am 13.3. für Banktransaktionen benutzt. Seit einigen Tagen ist das wegen des inaktiven Pinpads nicht mehr möglich.
    + das Programm a.sign Client Control Center kann die Personenbindung der e-card auslesen.
    Dabei wird die 4-stelligige Pin über die Pinpad-Tastatur abgefragt. Hier funktioniert das Pinpad nach wie vor normal.


    Ist die Kommunikation zwischen TrustDesk und dem Pinpad SPR532 (von SCM) gestört ?

  • Das Trum geht plötzlich wieder.
    Misterijös, wo wurde was geändert ? In der Peripherie der Bürgerkartenumgebung im Internet ?


    Dasselbe Verhalten (des gesamten Threads) hat sich AUCH am ZWEITRECHNER, dem Laptop, abgespielt ! Ferry, ferry strainsch.