Hilfe - man hat mir meine Buergerkarte "weggenommen" :(

  • Hi,


    Ich bin seit etwas ueber einem Jahr Auslandsoesterreicher und verwendete gluecklich die Buergerkarte auf meiner e-Card fuer alle Behordenwege.


    Geschockt bekam ich vor kurzem bei einer Anmeldung in Finanzonline die Meldung die Karte sei ungueltig.


    Der Grund steht nehme ich an auf meiner eCard: Ablaufdatum: 31/12/2013. Neue e-Card habe ich nicht zugeschickt bekommen (bin als Auslandsoesterreicher derzeit allerdings auch nicht krankenversichert).


    Finde ich gar nicht lustig dass ich auf einmal aus saemtlichen Services - bis hin zum Onlinebanking das ich mit Burgerkarte verwendete - ausgesperrt bin.


    Wie bekomme ich wieder Zugang zu den Buergerkartenfunktionen; wie bekomme ich eine neue eCard?

  • Mit Ablauf der Gültigkeit der e-Card wird leider auch das Zertifikat für die el. Signatur, das für die Anmeldung zu e-Government Services und Onlinebanking verwendet wird, widerrufen.
    Wenn Sie nicht krankenversichert sind, bekommen Sie auch keine neue e-Card (für genaue Informationen zur E-Card, siehe: www.chipkarte.at ). Das heißt zur Nutzung der Bürgerkartenfunktionalität verbleiben die beiden Möglichkeiten:

    • Handy-Signatur (österr. Mobilfunkbetreiber erforderlich)
    • Bestellung einer "a.sign premium " - Karte bei A-Trust (kostenpflichtig)

    Die Handy-Signatur wird allerdings im Onlinebanking von den österr. Banken leider nicht unterstützt.

  • Danke fuer die Info! Das ist traurig ...


    Also Chance auf e-Card gibt es nicht sofern ich nicht zumindest kurzzeitig hier versichert bin?


    Handy Signatur habe ich bereits, ebenfalls mit oesterreichischem Betreiber, aber die ist mir nicht wirklich sympathisch (auch technisch, Crypto fehlt) und ich moechte vermeiden mein AT Handy in US in Betrieb zu nehmen. Notfalls muesste ich halt hier ausweichen.


    Die a.sign Premium Karte schreckt mich aber wirklich: Verstehe ich das wirklich richtig dass hier einmalig EUR 57.6 und jaehrlich 24.72 EUR faellig sind? Das ist dann wirklich keine Option ....

  • Zitat

    Also Chance auf e-Card gibt es nicht sofern ich nicht zumindest kurzzeitig hier versichert bin?

    Siehe dazu hier.


    Zitat

    Die a.sign Premium Karte schreckt mich aber wirklich: Verstehe ich das wirklich richtig dass hier einmalig EUR 57.6 und jaehrlich 24.72 EUR faellig sind? Das ist dann wirklich keine Option ....

    Sofern Sie nicht über eine andere bürgerkartentaugliche Karte (z.B. Dienstkarte, Rechtsanwaltsausweis, Notarskarte, ...) verfügen, ist die a.sign premium Karte fürchte ich die einzige Möglichkeit auf Kartenbasis. Die Kosten betragen - wie hier angegeben - einmalig EUR 42,- (30,- für die Karte + 12,- für die Registrierung) sowie für die Nutzung EUR 15,60 pro Jahr. Die EUR 9,12 für eine Verlängerung fallen an Stelle der Registrierungsgebühr an, wenn nach Ablauf der Zertifikatsgültigkeit (5 Jahre) eine Verlängerung erfolgt.
    Die Registrierung einer a-sign Premium Karte ist allerdings nur über die auf der A-Trust Hompage angegebenen Registrierungsstellen möglich. Nähre Informationen dazu erhalten Sie beim A-Trust Support .