Gut funktionierender Ersatz für Mocca auf OS-X

  • Habe nach langer Beschäftigung mit Mocca die neue BKU
    "Trust-Desk-Basic" für MAC OS-X installiert.
    http://www.itsolution.at/digit…ktop/trustDesk/basic.html


    OK, ich bin in dieser Zeit wenigstens nicht im Wirtshaus rumgelungert ;-)


    Zur Zeit benutze ich:
    - TrustDesk basic Version 3.0.70.0-MAC
    - MAC OS-X 10.9 Mavericks 64-Bit


    Habe auch alle Funktionen mit MAC OS-X 10.8 Mountain Lion getestet und das funktioniert auch.


    Alle Funktionen mit web-Browsern habe ich mit
    Safari, Firefox, und Opera
    in den aktuellen Versionen erfolgreich getestet.


    Bei mir funktioniert:
    - Betrieb nach Ruhezustand des MAC
    ... Bei Mocca musste man immer Mocca neustarten und
    Den Leser aus-und einstecken.
    - PDF-Signatur mit PDF-Over
    Leider kann man bei PDF-Over den Signaturblock wegen
    "Java Fehler" nicht manuell positionieren ;-(
    - Raiffeisen Elba Login und Signatur von Transaktionen
    - Sozialversicherung
    - Meinbrief-AT
    - Dateiverschlüsselung
    - ...


    Wenn ich jetzt noch einen OS-X Ersatz für PDF-Over finde dan bin ich nach langer Zeit wieder gut ausgestattet.


    Den Preis für das Produkt hab ich nach all dem Ärger gerne bezahlt.
    Hoffentlich bringen die Leute von itsolution auch noch eine Trust-Desk-Professional Variante für MAC heraus denn dann ist auch das leidige Thema PDF-Signatur mit PDF-Over und "Java Fehler" erledigt.



    Willi

  • Bevor ich die 80? für die SW bei IT-Solutions locker mache:
    - welchen Card Reader verwendest Du ?
    - sollte das auch mit dem "gemalto CT40" funktionieren ?
    - kann man mit der truDesk basic auch die Bürgerkarte am Mac aktivieren/freischalten ?


    danke
    Gerhard


  • Ich verwende auch Mavericks 10.9.2.


    MOCCA funktioniert bei mir überhaupt nicht mehr.
    Ich habe, wie es sich sicherheitsmäßig geziemt, JAVA WEB Applikationen disabled - und ich bin nicht bereit da ein Sicherheitsloch auf zu tun (auch nicht für kurze Zeit)! Sun Java ist in der aktuellen Version installiert, da einige lokale Java Applikationen installiert sind (die auch ohne Probleme laufen).


    Was stellen sich die Bürgerkarte Verantwortlichen eigentlich vor? Wissen diese überhaupt was sie den Usern mit Java WEB Applikationen antun und welche Sicherheitslöcher sie da den Usern (egal auf welcher Plattform) antun?


    Wenn die Bürgerkarte eine Zukunft haben soll, dann muss es für ALLE User, für ALLE Plattformen eine TrustDesk basic Version gratis geben - ohne wenn und aber! Trustdek gab es schon einmal gratis, wurde dann nicht mehr für die neuen Apple Versionen weiter entwickelt!


    Ich habe schon einmal meinen Unmut in die Politik kundgetan und ich werde es wieder tun!


    Die Bürgerkarte Verantwortlichen sollten mal bei HeiseNews und bei HeiseSecurityNews nachlesen.


    Und schade für jede Minute, jeden Cent und EURO die der Staat in die "Schrott Applikation" Mocca steckt!

  • Also - ich hab die Euro 80,- investiert (benutze Bürgerkarte primär beruflich).
    trustDesk funktioniert am Mac mit 10.9.1 und meinem Reader problemlos. IT Solutions waren bei einer Supportanfrage sehr behilflich und "responsive". (Problem war: Cache löschen).


    MOCCA ist schon gelöscht - das ist ja wirklich eine Zumutung!
    und: man braucht sich über die mangelnde Akzeptanz der Bürgerkarte nicht beklagen wenn man z.B Apple/Mac ignoriert und so eine Bastellösung (wie MOCCA) anbietet.


    LG
    Gerhard

  • Da ich die Bürgerkarte nur sehr selten und rein privat benutze, sind mir die EUR 80,- zu viel!


    Gerade jetzt um die ELGA Problematik hätte ich die Bürgerkarte benötigt.


    Keine Sorge ein dementsprechendes Mail an das BundeskanzlerAmt und die Clubobleute im Parlament ist bereits unterwegs! Mein erstes diesbezügliches Protestmail habe ich 2009, als trustDesk nicht mehr gratis gab und es nicht mehr unter der neuen Mac OSX Version lief, verfasst.


    Im Browser aktiviertes JAVA vom User verlangen ist schlicht und ergreifend eine Frechheit!


    Eine Java WEB Applikation gehört für mich und jeden den die IT Security am Herzen liegt, nicht zu einer seriös empfehlenswerten Software!


    Die endlose Liste an Java Schwachstellen
    http://www.heise.de/newsticker…ion-von-Java-1782352.html
    http://www.heise.de/security/m…auch-in-Java-1979166.html
    http://www.heise.de/newsticker…e-in-Java-an-1782827.html
    http://www.heise.de/newsticker…a-Plug-in-ab-1782640.html
    http://www.heise.de/newsticker…Java-Version-1780850.html


    Auch das deutsche BSI empfiehlt eindringlich die Ausführung von Java-Inhalte für alle verwendeten Browser deaktivieren!
    https://www.bsi-fuer-buerger.d…herheitsempfehlungen.html

  • Sehr interessant! Ich vermute schon lange, dass die Mocca Software auf dem Prinzip beruht dass man den Sicherheitsstandard von Mac usern aufweicht um Microsoft (es drängt sich die Vermutung eines Naheverhältnisses zu den verantwortlichen Politikern auf) als einzige "genehme" Firma zu implementieren. Warum sonst sind sonst weltweit Plattformübergreifende Lösungen möglich nur in Ö nicht?
    Tja, die Bürgerkarte wird auf diese Weise auch weiterhin ein massiver Flop bleiben, da hilft die ganze Schönrederei nichts.
    Funktioniert übrigens die trust desk basic Software auch mit dem Reiner SCT cyber jack ecom plus?