bürgerkarte für EU-Bürgerin

  • Für die Aktivierung der Bürgerkartenfunktion ist die Meldung in Österreich entscheidend, nicht die Staatsbürgerschaft. Bei Wohnsitz in Österreich muss der sg. Meldezettel ausgefüllt werden und es erfolgt eine Eintragung ins Zentrale Melderegister (ZMR). Nicht in Österreich ansässige Bürger können eine Eintragung im sg. Ergänzungsregister beantragen. Danach kann die Bürgerkartenfunktion, zB auf der e-card, aktiviert werden.
    Bankomatkarten österreichischer Bankinstitute werden bereits im Zuge der Erstellung für eine spätere Verwendung als Signaturkarte vorbereitet. Sie durchlaufen bereits dabei einen bestimmten Initialisierungsprozess, der durch den Zertifizierungsdienstanbieter A-TRUST vorgegeben ist. Demnach können leider auch nur so vorbehandelte Bankomatkarten beim Zertifizierungsdiensteanbieter A-TRUST als Bürgerkarte aktiviert werden. Solche Bankomatkarten sind in der Regel durch den Schriftzug ?a.sign premium? auf der Kartenrückseite erkennbar.
    Eine Bankomatkarte ausländischer Bankinstitute wird daher auch nicht über diesen Weg, dh. durch A-TRUST, aktiviert werden können.

  • Hallo!
    Wohne mit deutscher Staatsbürgerschaft in Österreich und bin auch hier mit Zweitwohnsitz gemeldet. Bin ebenfalls in Österreich krankenversichert und habe somit eine eCard. Für die Registrierung der Bürgerkartenfunktion wurde von mir allerdings ein Reisepass verlangt. Leider habe ich nur einen Personalausweis, der allerdings nach meinen Kenntnissen in der ganzen EU gültig ist.
    Liegt da ein Fehler beim Registrierer vor oder muss ich mir jetzt einen Reisepass besorgen (den ich allerdings bei allen anderen Behördengängen nicht benötigt habe)?
    Muss ich auch erneut einen Meldeschein besorgen, oder ist es ausreichend, dass ich bereits die eCard besitze?
    Gruß,
    - Sven

  • Ja, ich war bei der TGKK (Tiroler Gebietskrankenkasse) in Innsbruck. Dort habe ich meine von der TGKK bereits letztes Jahr erhaltene eCard und meinen Personalausweis vorgelegt.
    Die freundliche Dame hat dann darauf bestanden, dass nur österreichische Personalausweise gelten und Ausländer einen Reisepass vorzulegen hätten.

  • Wir haben diesbezüglich beim Zertifizierungsdiensteanbieter A-Trust rückgefragt:


    Leider ist die Registrierung in einer Registrierungsstelle mit einem deutschen Personalausweis nicht möglich, da die A-Trust in ihrer Certificate Policy bei einer Registrierung folgendes zur Identifikation verlangt:

    Zitat

    ... Der Antragsteller beweist seine Identität durch das Vorlegen eines gültigen, amtlichen Lichtbildausweises. Dabei sind die folgenden Ausweise zulässig:
    ? ein in Österreich ausgestellter amtlicher Lichtbildausweis (eine Liste der in Österreich gültigen amtlichen Lichtbildausweise, die von a.trust akzeptiert werden, ist auf der Homepage der a.trust zu finden) oder
    ? ein international gültiger Reisepass in deutscher und/oder englischer Sprache.


    Es bestehen daher für Sie folgende Möglichkeiten:
    [list=1]
    [*]Sie registrieren sich mit Hilfe der Online-Verfahren am e-card Portal der A-Trust. Bei der Registrierung über RSa-Brief wird der Brief an die Adresse, die der A-Trust vom ZMR rückgemeldet wird, zugestellt. D.h. wenn Sie nur an einem Zweitwohnsitz in Österreich gemeldet sind, ist das diese Adresse. Falls Sie an mehreren Zweitwohnsitzen in Österreich gemeldet sind, müssten Sie sich mit A-Trust in Verbindung setzen, um zu eruieren an welche Adresse der RSa Brief gesendet wurde. Für den Empfang des RSa-Briefs sollte dann Ihr deutscher Personalausweis akzeptiert werden.
    [*]Sie besorgen sich einen Reisepass
    [/list=1]

  • Guten Tag; hallo!


    Ich bin auch EU (nicht österreichischer) Staatsbürger, habe aber keinen Wohnsitz in Österreich.
    Mit meinem Partner haben wir eine Firma in Österreich gegründet und ich möchte Zugang zu Unternemensservice Portal, Finanzonline usw. haben, dazu brauche ich aber eine Handy-Signatur, und zur Handy-Signatur brauche ich eine Bürgerkarte.
    Wie kann ich in diesem Fall eine Bürgerkarte beantragen?

  • Aktuell ist die Handy-Signatur noch auf österreichische Mobilfunkbetreiber beschränkt. Die Varianten der Aktivierung sind auf http://www.buergerkarte.at/aktivieren-handy.html. Diese sind noch meist auf InländerInnen eingeschränkt (österr. Handy, Registrierungsstelle oder Brief Aktivierungscode ...).


    Ende 2013 sollen aber ein Pilotbetrieb zur Ausstellung an den Botschaften in Madrid und London starten. Diese könnten bei Erfolg auf alle österr. Berufsvertretungsbehörden ausgedehnt werden.


    Weiteres zu diesen Projekten für Bürgerkarten für AuslandsösterreicherInnen finden Sie in der Fragsbeantwortung eines parlamantarischen Anfrage durch den Bundekanzler bzw. den Außenminister.