A-Trust Kündigung Signaturvertrag

  • Hallo und Guten Abend,


    Um weitere Unannehmlichkeiten zu verhindern und da mein Fall im A-Trustforum gelöscht wurde, möchte ich den Vorgang von A-Trust hier gerne schildern.


    Mein A-Trust Zertifikat ist am 15. Dezember 2009 nach 5 jähriger Laufzeit abgelaufen und wurde auch nicht wieder erneuert, da ja die neue G3 E-card exakt das selbe kann und kostenlos ist. Nach dem 15. Dezember 2009 bis heute geschah nichts. Kein Schreiben, keine Reaktion seitens A-Trust's ausser, dass ich heute 28. Jänner 2010 eine Abbuchung für eine Jahresprämie für ein abgelaufenes Zertifikat auf meinem Konto vorfand. Einziger Fehler meinerseits, ich hatte angenommen, dass aufgrund der geänderten Gegebenheiten auch der Signaturvertrag nach 5 jähriger Laufzeit mit "ungültig werden" des Zertifikats erlischt. Offensichtlich weit gefehlt und wie ich das Thema im A-Trustforum angeschnitten habe, wurde der personifizierte Beitrag einfach gelöscht!


    Um solche Fälle zu verhindern, mir gehts nur um die Art und Weise, (die ? 13,-- spende ich den Haiti Opfern), sei jeder gewarnt, auch den Signaturvertrag zu kündigen, da der sich trotz abgelaufenen und nicht verwendbarem Zertifikat, stillschweigend verlängert. Im vergleich zu einer Versicherung habe ich nichts verwertbares mehr in der Hand.
    Keine Werbung für den jetzt offiziellen Auftragnehmer des Sozialversicherungverbands.


    Also aufpassen !!


    Gruß oracess



    P.S. Nach großen Problemen bei der G3 E-card (von Erstausgabe bis 25. Jänner 2010) ist es jetzt möglich die E-card als vollwertigen Ersatz der "a-sign premium" zu verwenden. Auch das signieren von Emails ist bei Angabe einer Emailadresse bei Aktivierung möglich.

  • das ist mir leider auch passiert, sprich ich hatte nicht daran gedacht das ein Zertifikat abläuft.... der Vertrag jedoch ist unbefristet wie man mir am Telefon erklärt hat, daher wurde die Gebühr noch einmal abgebucht.


    ich hatte jedoch einen Mitarbeiter am Telefon welcher die bezahlte Gebühr ?Kulanterweise? retourniert hat da der Vertrag erst vor zwei Wochen abgelaufen ist...


    jetzt habe ich die Bürgerkartenfunktion völlig kostenfrei auf der e-card aktiviert und bin soweit zufrieden.

  • Leider hat da wieder wer was "verschlimmbessert", seit gestern funktioniert die A-Trust BKU 1.2.0.12 mit Workaround und BKU 1.2.0.13 nicht mehr bei der Bawag PSK Gruppe. Man muss wieder Mocca im Blindflug und der OK-Taste verwenden.
    Weiters wurde von mir und Anderen festgestellt, dass das Signieren von Dokumenten und Mails zu Abstürzen führt. A-Trust gibt dazu folgendes bekannt:


    Zitat

    Ja, das Problem ist bekannt und liegt am a.sign Client. Es wird gerade fieberhaft daran gearbeit. Da der a.sign Client nach Behebung des Fehlers noch einen Zertifizierungsprozess bei Microsoft durchmachen muss, wird eine Bereitstellung der neuen Version nicht vor dem 8.Februar möglich sein. Wir bitten Sie, die Verzögerung beim Ausliefern einer voll funktionsfähigen Version des a.sign Clients für neue eCards zu enschuldigen.



    Kann mir wer sagen, warum bei Mocca die Eingabe nicht sichtbar ist und die OK-Taste nach Eingabe notwendig ist. Mache ich da etwas falsch, oder gibt es da keine Spezifikation unter der Devise "Der eine so, der Andere anders?" Wäre schön, wenn man bei der offiziellen BKU auch das Terminal grafisch sehen würde.


    Gruss oracess

  • Zitat

    Kann mir wer sagen, warum bei Mocca die Eingabe nicht sichtbar ist und die OK-Taste nach Eingabe notwendig ist. Mache ich da etwas falsch, oder gibt es da keine Spezifikation unter der Devise "Der eine so, der Andere anders?" Wäre schön, wenn man bei der offiziellen BKU auch das Terminal grafisch sehen würde.


    Wenn Sie einen Kartenleser mit PIN-Pad verwenden hängen die Möglichkeiten der Rückmeldung vom Treiber des Kartenlesers ab. Mit der nächsten Version erfolgt auch bei MOCCA eine Rückmeldung, wenn der Treiber dies unterstützt.


    Die Bestätigung der Eingabe am Kartenleser (grüne Taste) ist notwendig, da die verwendeten PINs nicht auf vier bzw. sechs Stellen beschränkt sind (tatsächlich sind das die Minimallängen) und auch die Eingabe längere PINs möglich sein soll.

  • Zitat

    Die Bestätigung der Eingabe am Kartenleser (grüne Taste) ist notwendig, da die verwendeten PINs nicht auf vier bzw. sechs Stellen beschränkt sind (tatsächlich sind das die Minimallängen) und auch die Eingabe längere PINs möglich sein soll.


    Na da hat wohl A-Trust wieder einmal was nicht mit bekommen oder das Pflichtenheft nicht gelesen.


    Zitat

    Wenn Sie einen Kartenleser mit PIN-Pad verwenden hängen die Möglichkeiten der Rückmeldung vom Treiber des Kartenlesers ab. Mit der nächsten Version erfolgt auch bei MOCCA eine Rückmeldung, wenn der Treiber dies unterstützt.


    Freu mich schon drauf, der Leser ist ein Reiner der kann das!


    Gruss oracess

  • Zitat

    die Online BKU ist vom egiz in Graz (TU-Graz) geschrieben worden NICHT von a.trust!


    Ist mir schon klar gewesen, aber wenn man schon eine Umgebung schafft, dann soll sie den Spezifikationen entsprechen.


    Bei Mocca kein grafisches Pinpad und Pineingabe nicht limitiert, abschluss durch OK Taste !


    Bei A-Trust BKU zahlreiche Fehlfunktionen (Bawag/PSK, Signieren MS usw.) grafisches Pinpad wird angezeigt, PIN's sind auf 4 bzw. 6 Stellen eingegrenzt keine OK Taste!



    Gruss oracess

  • Zwei Jahre später - exakt gleiches Szenario:
    Mein Signaturzertifikat läuft von mir unbemerkt im Dez. 2011 ab, es gibt keine Warnung seitens a-trust. Im Jänner 2012 wird eine Jahresgebühr von a-trust abgebucht, Ende März sehe ich erst, dass die Signatur nicht mehr funktioniert. Stellungnahme des a-trust Servicecenter zu meinem Ersuchen auf Rückzahlung: "Der Vertrag wurde damals auf unbestimmte Zeit abgeschlossen... wir können die Jahresgebühr nicht zurück überweisen, da sie jederzeit die Möglichkeit gehabt hätten eine Ersatzausstellung in Anspruch zu nehmen."


    Fazit: "Schmeck's" - daher warne auch ich davor, sich bei a-trust auf irgendetwas zu verlassen, unbedingt immer alles selbst überwachen!


    Positiv: der a-trust e-Mail Support ist schneller als der Blitz, da kriegt man manchmal innerhalb einer Viertelstunde eine Antwort!