Signierte PDF-Scans von Rechnungen OK für die Arbeitnehmerveranlagung?

  • weniger eine technische als eine rechtliche frage: wenn ich die arbeitnehmerveranlagung jedes jahr mache muss ich ja alle rechnungen der letzten 5 oder 6 jahre aufheben und diese bei einer prüfung ggf nachreichen. wenn ich nun alle rechnungen einscanne, als pdf speichere und dann mittels bürgerkarte signiere, kann ich dann im falle eines falles auch einfach die pdf-dokumente statt der physischen einreichen, oder kann das finanzakt das verweigern und auf die physischen dokumente bestehen? wäre ja nicht schlecht, weil ich dann den ganzen berg an zetteln nicht aufheben muss.