Installation CA-Zertifikat

  • Habe neue Ecard (2. Generation) über Registrierungsstelle aktiviert.
    Nun habe ich MOCCA installiert. Bei der Installation des CA-Zertifikates (mein Betriebssystem ist Vista) kam die Abfrage des Dialogs über die Zuordnung als vertrauenswürdige Website nicht. Daher ist das Zertifikat als Zwischenzertizierungsstelle gespeichert. Ein Import zu den vertrauenswürdigen Sites war mir nicht möglich.
    Ich nehme an, dass dies der Grund ist, dass ich bei der Anmeldung der Bürgerkarte eine Fehlermeldung (Fehlercode 4000) erhalte.
    Was mache ich falsch?
    MfG

  • Folgen Sie den Anweisungen aus der Hilfe von MOCCA (Rechtsklick auf das goldene Chipkarten-Icon in der Taskleiste -> Hlife -> Link "Installation des CA Zertifikats)


    Beim Zertifikatsimport-Assistenten anstelle der vorgegebenen Auswahl "Zertifikatsspeicher automatisch wählen" "Alle Zertifikate im folgenden Speicher speichern" auswählen, dann auf "Durchsuchen" klicken und es öffnet sich der Dialog "Zertifikatsspeicher auswählen" dort "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen" auswählen.


    siehe auch: [url=http://www.buergerkarte.at/mvnforum/mvnforum/viewthread_thread,219#921]http://www.buergerkarte.at/mvn…viewthread_thread,219#921[/url]

  • Danke für Ihre Antwort.
    Habe nun nach Ihrer Anleitung das Zertifikat unter den "vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen" gespeichert.
    Leider bekomme ich beim Auslesen der Bürgerkarte mit Bürgerkartenumgebung zum Zugang zur Sozialversicherung noch immer den Fehlercode 4000.
    MfG

  • Ja, auch hier bekomme ich Fehlermeldungen. a) Personenbindung - Karte konnte nicht ausgelesen werden und b) Erstellung einer xml-Signatur ist fehlgeschlagen.
    System- und BKU-Test waren ok.


    Habe daraufhin beide PINS geändert (war ohne Probleme möglich) und den Test wiederholt - das Ergebnis war allerdings wie oben.


    Mfg

  • Senden Sie bitte das Testprotokoll (XML- oder PDF-Datei, die nach Durchführung der Testsuite heruntergeladen werden kann) zur genaueren Analyse per E-Mail an "info (at) buergerkarte.at".

  • Danke für Ihre Hinweise.
    Nach einigen Versuchen habe ich das update von Treiber und Firmware geschafft und siehe da, es funktioniert.


    PS: Bei diesen Schwierigkeiten wundert es mich nicht, wenn die Bürgerkarte nicht die Verbreitung findet, die man sich wünscht. Wenn ich nicht Ihre Unterstützung gehabt hätte und die Bürgerkarte nicht beruflich benötigen würde, hätte ich längst aufgegeben.