Mac OS X 10.6.0 (Snow Leopard)

  • Zitat


    Bei Safari: Leider hat Snow Leopard noch einen Bug, der es nicht möglich macht aus einem 64 bit Browser (Safari ist nun standardmäßig 64 bit) auf einen 32 bit Smartcard Treiber zuzugreifen (diese waren bei den Development Releases noch alle 32 bit).


    Naja wenn man ein bisschen auf arstechnica ( http://arstechnica.com/apple/r…09/08/mac-os-x-10-6.ars/5 bzw http://arstechnica.com/apple/r…07/10/mac-os-x-10-5.ars/6 ) und dem 64-bit transistion guide von apple ( http://developer.apple.com/mac…tPorting/intro/intro.html ) nachliest liegt das daran, dass man aus 64 bit Applikationen keine 32 bit Plugins laden kann (und das seit es 64 bit support bei os x gibt). (Ok das ist nicht wirklich ein Plugin, aber eine Bibliothek laden wird das selbe Problem sein)
    Das ist auch der Grund warum die System Preferences neu starten (im 32 Bit Modus) wenn man ein 32 Bit System Apple laedt und Snow Leopard per default im 32 Bit Modus hochfaehrt (im 64 Bit Modus kann man auch keine 32 bit kexts laden - und das wuerde wohl fuer viel User ein Problem sein, da der grossteil der Treiber von irgendwelchen Herstellern noch 32 Bit ist).
    Also denke ich mal, dass der "Bug" auch in Zukunft bestehen bleibt.

  • Hi,
    ich habe mir eine neue eCard ausstellen lassen müssen - der Antrag auf Aktivierung lief über Firefox, Mocca und Gemplus Pinpad problemlos - aber bei der Aktivierung selbst wird die Software TrustDesk.app verlangt - wie kann ich das umgehen?


    Ich habe den Aktivierungsvorgang abgebrochen - hoffentlich wird dadurch nicht die Bürgerkartenfunktionalität gesperrt - wenn dies so weitergeht können sie sich die Bürgerkarte »an den Hut stecken« - ich habe schon langsam die Nase voll bei dieser Unprofessionalität!

  • Zitat

    Hi,
    ich habe mir eine neue eCard ausstellen lassen müssen - der Antrag auf Aktivierung lief über Firefox, Mocca und Gemplus Pinpad problemlos - aber bei der Aktivierung selbst wird die Software TrustDesk.app verlangt - wie kann ich das umgehen?


    Ich habe den Aktivierungsvorgang abgebrochen - hoffentlich wird dadurch nicht die Bürgerkartenfunktionalität gesperrt - wenn dies so weitergeht können sie sich die Bürgerkarte »an den Hut stecken« - ich habe schon langsam die Nase voll bei dieser Unprofessionalität!


    Ich habe es mit dem heruntergeladenen Programm Bügerkartenumgebung.app probiert - beide Pin's sind nicht aktiv, wenn ich sie aktivieren will kommt eine sinnige Fehlermeldung »es ist ein Fehler aufgetreten« und der Pin ist nicht aktiviert!

  • Zitat


    Ich habe es mit dem heruntergeladenen Programm Bügerkartenumgebung.app probiert - beide Pin's sind nicht aktiv, wenn ich sie aktivieren will kommt eine sinnige Fehlermeldung »es ist ein Fehler aufgetreten« und der Pin ist nicht aktiviert!


    Zum Glück habe ich auch ein MB (weiß) das ich noch nicht auf SL umgestellt habe - dort konnte ich die Bürgerkarte ohne Probleme aktivieren.


    Trotzdem wird es höchste Zeit auch unter SL 10.6.x 32 & 64 Bit) aus dem Experimentalstadium herauszukommen!



    ... und auch auf Anfragen hier zu antworten!!!!!!

  • Zitat

    Ich habe es mit dem heruntergeladenen Programm Bügerkartenumgebung.app probiert - beide Pin's sind nicht aktiv, wenn ich sie aktivieren will kommt eine sinnige Fehlermeldung »es ist ein Fehler aufgetreten« und der Pin ist nicht aktiviert!


    Ich habe ihnen dazu eine private Nachricht geschickt. Wenn wir nähere Informationen zur Lösung dieses Problems haben, werden wir diese selbstverständlich auch hier posten.

  • Zitat

    Naja wenn man ein bisschen auf arstechnica ( http://arstechnica.com/apple/r…09/08/mac-os-x-10-6.ars/5 bzw http://arstechnica.com/apple/r…07/10/mac-os-x-10-5.ars/6 ) und dem 64-bit transistion guide von apple ( http://developer.apple.com/mac…tPorting/intro/intro.html ) nachliest liegt das daran, dass man aus 64 bit Applikationen keine 32 bit Plugins laden kann (und das seit es 64 bit support bei os x gibt). (Ok das ist nicht wirklich ein Plugin, aber eine Bibliothek laden wird das selbe Problem sein)
    Das ist auch der Grund warum die System Preferences neu starten (im 32 Bit Modus) wenn man ein 32 Bit System Apple laedt und Snow Leopard per default im 32 Bit Modus hochfaehrt (im 64 Bit Modus kann man auch keine 32 bit kexts laden - und das wuerde wohl fuer viel User ein Problem sein, da der grossteil der Treiber von irgendwelchen Herstellern noch 32 Bit ist).
    Also denke ich mal, dass der "Bug" auch in Zukunft bestehen bleibt.


    Das Problem ist etwas anders gelagert. Das Java-Plugin ist in einer 32-bit und einer 64-bit Version vorhanden und wird erfolgreich geladen. Java verwendet PCSC für den Zugriff auf Chipkarten und Kartenleser.


    Am Mac und auch unter Linux wird die PCSC-Schnittstelle von pcsc-lite zur Verfügung gestellt. pcsc-lite besteht aus einem deamon (pcscd) und einer library (pcsclite) die miteinander über einen Socket kommunizieren. In einer gemischten 32-/64-bit Umgebung findet die 32-/64-bit Umsetzung über diesen Socket statt, d.h pcscd läuft in 32-bit zur Unterstützung von 32-bit Kartenlesertreibern und pcsclite wird von der in 64-bit laufenden Anwendung eingebunden.


    Das scheint auch unter OS X 10.6.x zu funktionieren, da 64-bit Applikationen (z.B. Keychain-Access) durchaus mit Kartenlesern mit 32-bit Treibern kommunizieren können. Auch Java (unter OS X von Apple zur Verfügung gestellt) bindet pcsclite ein, allerdings scheint die Kommunikation zwischen Java und pcsclite in einer gemischten 32-/64-bit Umgebung fehlzuschlagen. Dieser Fehler wurde an Apple berichtet, da Java unter OS X von Apple zur Verfügung gestellt wird.

  • Zitat

    Ich habe es mit dem heruntergeladenen Programm Bügerkartenumgebung.app probiert - beide Pin's sind nicht aktiv, wenn ich sie aktivieren will kommt eine sinnige Fehlermeldung »es ist ein Fehler aufgetreten« und der Pin ist nicht aktiviert!


    Danke für den Hinweis. Tatsächlich handelt es sich um einen Fehler in der Bürgerkartenumgebung. Er wurde bereits behoben und wird in der nächsten Release inkludiert sein (ich werde heute noch einen link zum unstable release posten).


    Weiters wurde uns von der A-Trust mitgeteilt dass im Aktivierungsprozess mit OnlineBKU MOCCA sehr wohl das MOCCA PINManagement zur Pinaktivierung eingebunden ist. Ich konnte das leider nicht überprüfen, da ich selbst keine nicht aktivierte e-card auftreiben konnte, werde aber mit der A-Trust zu diesem Thema in Kontakt bleiben.

  • Die aktuelle Release (1.2.7) steht als unstable/nightly Build auf http://webstart.buergerkarte.at/mocca-unstable/ zum Download zur Verfügung. Nach der Testphase wird diese Release vermutlich Anfang kommender Woche auch über http://webstart.buergerkarte.at/ zur Verfügung stehen.


    Diese Release enthält den Bugfix zu dem angesprochenen Problem bei der PIN-Aktivierung.
    Stable- und Unstable-Release können parallel installiert werden.

  • Leider kann ich die Aktivierung nicht mehr nachvollziehen, da ich diese bereits am anderen Mac (mit Leopard) durchführte.


    Ich werde aber die Release von Mocca testen - wird tdb279 auch weiterentwickelt oder nur mehr auf Java gesetzt?


    Was mir noch fehlt ist das ich die Tastatur vom GEMPLUS Pinpad USB für die Eingabe vom Pin verwenden kann. Unter Windows musste ich dazu einen speziellen Treiber händisch einbinden. Weiß wer einen Rat dazu?


    PS: Ich verwende für's Forum Safari 64 Bit und stelle »Angemeldet bleiben« ein - das funktioniert aber nicht - auch wenn das Fenster offen bleibt und angebe gilt für »ein Jahr«. Bei anderen Foren habe ich in dieser Richtung keine Probleme!

  • Hi,


    bin neu hier - gibt es schon irgendeine funktionierende Version für 10.6.4?


    Testapp. ist Raiba telebanking


    * trustdesk 2.8.1 funktioniert nicht (Meldung "Anwendung wurde vom Benutzer abgebrochen")
    * mocca bringt Fehlermeldung "Null Pointer Exception"


    Konfiguration: Mac OS X 10.6.4, Gemalto Reader


    Ziemlich frustrierend...


    lg


  • Ich hab' mocca mit Telebanking und Finanzonline noch nicht probiert, sondern nur meine SV Daten ausgelesen ....


    Das Ganze sieht - mit Verlaub - noch stark nach »wer bastelt mit« und nicht nach einer für jeden Benutzer tauglichen Applikation aus!


    Bis es endlich professionell aufgestellt ist und die notwendige Software auf allen OS klaglos funktioniert - bzw. diese Software für den Bürger kostenfrei ist - ist das Thema für mich auf Eis!


    So wie sich das darstellt bleibt es ein frommes Wunschdenken der Politiker das die Bürgerkarte flächendeckend angenommen wird!


    Entweder man nimmt Geld in die Hand und repariert das oder man lässt das Projekt sterben!

  • Zitat

    Hi,
    ich habe das Problem gerade mit Nachinstallation von java 1.5 gelöst - hatte das schon mal gemacht aber das neueste Java Update hat es natürlich wieder rückgängig gemacht.


    Hier die Anleitung: http://www.buergerkarte.at/mvn…rum/viewthread_thread,140


    Das man die Snow Leopard (SL) installation »verbiegen« muss das die Software funktioniert - ist nicht gerade Professionalität - AFAIK gibt es zwar eine neue Version dieser Software die auch mit SL funktioniert - aber nicht mehr gratis ....


    Ich habe jedenfalls nicht vor das alte Java 1.5 (das möglicherweise Sicherheitsmängel aufweist) zu installieren.


    Ich bleib dabei, wenn der Staat - vertreten durch das BKA - keine wirklich für »Jeden« brauchbare Software zu Stande bringt, so soll er das Projekt »einstampfen« und das Geld anderswo einsetzten wo es dringender nötig ist.

  • Naja, ich kenne auch andere Software welche nicht mehr unter Snow Leopard läuft und den 1.5 workaround notwendig macht - daher muss ich da die Schuld eher Apple zuschieben...aber du hast schon Recht, es MUSS einfach eine GRATIS Software für ALLE AKTUELLEN Plattformen geben!


    lg