CIN auslesen

  • Zitat

    Die Card Identification Number (CIN) ist kein Element des Identitätskonzepts der Bürgerkarte. Die CIN wird daher auch nicht von der Bürgerkartensoftware (z.B. trustDesk-Basic) berücksichtigt bzw. behandelt.


    Das mag schon sein - allerdings funktioniert nach meiner Erfahrung die Sache dort, wo eine Zuordnung der Identität über die CIN erfolgt.
    Das "Bürgerkarten - Identitätskonzept" hingegen ist leider überhaupt nicht durchdacht; bei Abweichungen der Schreibweise des Namens im Melderegister vom Namen im Ausweis oder vom Namen in der jeweiligen E-Government-Applikation ist die Karte dafür unbrauchbar (z. B. zweiter Vorname, Umlaute).

  • für die cin kann man sonst alternativ auch noch in der signaturdatenbank bei atrust nachsehen.


    selbst bei der bindung mit cin kann es bei abweichenden personenstammdaten zu problemem kommen inho.


    bevor ich geheiratet habe wurde mir von der personenstandsbehörde stark nahegelegend die unterschiedlichen gruppierungen meiner vornamen und die schreibweise meines nachnames zu vereinheitlichen.

  • Zitat

    für die cin kann man sonst alternativ auch noch in der signaturdatenbank bei atrust nachsehen.


    selbst bei der bindung mit cin kann es bei abweichenden personenstammdaten zu problemem kommen inho.


    bevor ich geheiratet habe wurde mir von der personenstandsbehörde stark nahegelegend die unterschiedlichen gruppierungen meiner vornamen und die schreibweise meines nachnames zu vereinheitlichen.


    Für eine Vereinheitlichung stehen die Kosten (und der zeitliche Aufwand) in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen der Bürgerkarte (die Löschung eines zweiten Vornamen im Melderegister stellt eine Namensänderung dar und kostet knapp 600 Euro; die Neuausstellung von Führerschein, Personalausweis, Reisepass mit korrigiertem Namen etwa 170 Euro). Die Aktivierung der E-Card wird zwar mit "gratis" vermarktet, wenn ein Problem auftritt wird der Anwender im Regen stehen gelassen, soll auf eigene Kosten Dateninkonsistenzen beseitigen, und wird auf Mehrwerthotlines verwiesen (A-Trust). Und das ist nur ein Teil des Trauerspiels, wirklich unlustig wird es erst bei technischen Problemen, dazu gibt es hier und im Forum der A-Trust ja jede Menge Kommentare.