e-card aktivieren nicht möglich: personenbezogenen Daten stimmen nicht überein

  • Diese Anfrage erreichte uns per E-Mail:

    Zitat

    Folgender Fehler ist aufgetreten:
    Zu Ihren auf der e-card gespeicherten Daten (Name, Geburtsdatum und Geschlecht) wurde im zentralen Melderegister des BMI keine Person gefunden. Da zur Aktivierung Ihrer e-card als Bürgerkarte eine eindeutige Zuordnung erfoderlich ist, bricht der Prozess hier ab. Veranlassen Sie bitte eine Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten unter Vorlage geeigneter Urkunden bei Ihrem zuständigen Sozialversicherungsträger oder bei der Meldebehörde.


    Was kann ich tun damit ich mich mit meiner e-card einloggen kann?

  • Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn die auf der e-card gespeicherten Daten nicht mit den Daten im Zentralen Melderegister (ZMR) übereinstimmen.
    Sehr oft wird diese Diskrepanz durch einen zweiten Vornamen verursacht, der in einem Register vorhanden ist, im zweiten aber fehlt.
    Daher der Hinweis, dass Sie eine Korrektur der personenbezogenen Daten veranlassen sollen. Dh im Falle des Vornamens: wenn auf der e-card ein zweiter Vorname genannt ist, sollten Sie diesen bei der Meldebehörde nachtragen lassen, oder, wenn der zweite Vorname auf der e-card fehlt, sollten Sie die Korrektur bei Ihrem zuständigen Sozialversicherungsträger veranlassen.

  • Die Wahrscheinlichkeit, dass der 1. Vorname, der Nachname und das Geburtsdatum bei 2 Personen ident sind, ist wohl eher eine theoretische Möglichkeit, oder?


    Bei mir ist es jedenfalls so, dass sowohl im Pass, als auch im Führerschein nur ein Vorname steht, beim ZMR aber 3 Vornamen registriert sind. Das ZMR hat mir bestätigt, dass eine Anfrage mit nur dem 1. Vornamen positiv beantwortet würde. Das Problem liegt also woanders. Im übrigen nervt es jedesmal dieses Problem umständlich aus der Welt zu schaffen.

  • Zitat

    Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn die auf der e-card gespeicherten Daten nicht mit den Daten im Zentralen Melderegister (ZMR) übereinstimmen.
    Sehr oft wird diese Diskrepanz durch einen zweiten Vornamen verursacht, der in einem Register vorhanden ist, im zweiten aber fehlt.
    Daher der Hinweis, dass Sie eine Korrektur der personenbezogenen Daten veranlassen sollen. Dh im Falle des Vornamens: wenn auf der e-card ein zweiter Vorname genannt ist, sollten Sie diesen bei der Meldebehörde nachtragen lassen, oder, wenn der zweite Vorname auf der e-card fehlt, sollten Sie die Korrektur bei Ihrem zuständigen Sozialversicherungsträger veranlassen.


    Dieses Chaos hatten wir schon bei der Ecard-Einführung vor mehr als 4 Jahren. Sollte langsam bereingt sein.
    Insbesondere dann, wenn nächstes Jahr wieder 4 Mio neue Karten in den Umlauf kommen (mit alten falschen +/- inkompletten Daten) ??

  • Zitat

    Die Wahrscheinlichkeit, dass der 1. Vorname, der Nachname und das Geburtsdatum bei 2 Personen ident sind, ist wohl eher eine theoretische Möglichkeit, oder?


    Bei mir ist es jedenfalls so, dass sowohl im Pass, als auch im Führerschein nur ein Vorname steht, beim ZMR aber 3 Vornamen registriert sind. Das ZMR hat mir bestätigt, dass eine Anfrage mit nur dem 1. Vornamen positiv beantwortet würde. Das Problem liegt also woanders. Im übrigen nervt es jedesmal dieses Problem umständlich aus der Welt zu schaffen.


    Da scheint es ja jede Menge Leute zu geben, die sich mit diesem Problem herumschlagen (ich gehöre selbst dazu und habe es mittlerweile aufgegeben). Siehe auch hier:
    https://www.buergerkarte.at/mv…orum/viewthread?thread=37
    und hier:
    https://forum.a-trust.at/viewtopic.php?t=3756
    Letzterem ist zu entnehmen, dass eine saubere Lösung des Problems (durchgängige Konsolidierung) neben der Zeit für die Amtswege mit mehreren hundert Euro Kosten verbunden ist. Über die freundliche Empfehlung einer Moderatorin weiter oben "sollten Sie den Namen bei der Meldebehörde nachtragen lassen" oder eine "Korrektur veranlassen" kann ich daher nur laut lachen.