will wechseln von A-TRUST zu MOCCA

  • Zwei Bürgerkartenumgebungen können nicht gleichzeitig betrieben werden (die BKU belegt lokal die TCP-ports 3495 & 3496, was nur einmal geht). Um MOCCA verwenden zu können, müssen Sie Ihre A-Trust BKU stoppen/deaktivieren (oder deinstallieren, was aber nicht notwendig ist).


    Um die A-Trust BKU mit dem a.sign Client zu deaktivieren:
    - Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des a.sign Clients [Blockierte Grafik: https://www.buergerkarte.at/images/forum/asign-client-logo.gif] im rechten unteren Bereich der Windows-Taskleiste
    - Klicken Sie auf "Bürgerkartenumgebung"
    - Deaktivieren Sie den Eintrag "aktivieren/deaktivieren" um die A-Trust BKU zu deaktivieren
    - Um die A-Trust BKU dauerhaft zu deaktivieren, deaktivieren Sie den Eintrag "AutoStart" (wie abgebildet)


    [Blockierte Grafik: https://www.buergerkarte.at/images/forum/asign-bkuscreenshot.gif]


    (Wenn Sie die A-Trust BKU wieder verenden möchten, beenden Sie MOCCA über die Rechnte Maustaste / beenden und starten die A-Trust BKU über das Starmenü)


    Es ist nicht erforderlich den a.sign Client zu deinstallieren. Dieser steht der Verwendung von MOCCA nicht entgehen.


    Falls Sie dei A-Trust BKU ganz deinstallieren wollen (nicht notwendig):
    - Klicken Sie Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software
    - Suchen Sie den Eintrag "A-Trust BKU"
    - Wählen Sie "Ändern/Entfernen"

  • Hallo hleitold, ich hab mich heute drangemacht die von ihnen o.a. Infos zu nutzen, konnte aber leider schon den 2 ten Punkt, KLICKEN SIE AUF BÜRGERKARTENUMGEBUNG nicht umsetzten. Ich vermute das liegt daran weil meine E-Card, Nr 002 , mit dem Ausgabedatum 30 Nov.2009 "zu alt" ist . Ich deinstallierte dennoch A TRUST und installierte MOCCA. Danach konnte ich zwar FINANZ ONLINE noch nutzen, bei der GKK (Gebietskrankenkasse) scheiterte meine BKU jedoch. Ebenso konnte ich meine ELBA Zugangsdaten mit der DIGITALEN SIGNATUR nicht mehr verwenden. Ich vermute dass all die Fehler aufgetreten sind weil wie ich schon o.a. eine E-Card mit dem Ausgabedatum 30 Nov 2009 besitze.


    Ich installierte also wieder A-TRUST ( trustDeskbasic) und kann nun wieder diese 3 von mir vewendeten Funktionen FINANZ ONLINE // GKK // und ELBA nutzen. Danke trotzdem für ihre Hllfe MfG buerger

  • MOCCA unterstützt nur die aktuelle Version 1.2 des Security-Layer Protokolls aus dem Jahr 2004.
    Einige Anwendungen (so z.B. auch die Web-Applikationen der Sozialversicherung, das Internet-Banking der Raiffeisenbanken und der Volksbanken) verwenden noch eine ältere Version (z.B. 1.0 oder 1.1) des Security-Layer-Protokolls für die Kommunikation mit der Bürgerkartenumgebung (s.h. es liegt nicht an der Karte sondern an den Anwendungen). Die Anwendungsbetreiber wurden und werden aber darauf hingewiesen und gebeten, auf die aktuelle Spezifikation umzustellen.


    Mit Ihrer Karte (eCard G2) funktionieren alle kostenlos erhältlichen Bürgerkartenumgebungen:

    • trustdeskbasic von IT Solution (gelbes Chipkartensymbol)
    • MOCCA (goldenes Chipkartensymbol)
    • A-Trust BKU (Add-on zum a.sign Client, rotes a Symbol)


    Die von Ihnen genannten Anwendungen (GKK und ELBA) funktionieren derzeit nur mit den Bürgerkartenumgebungen:

    • trustdeskbasic von IT Solution
    • A-Trust BKU


    FinanzOnline funktioniert mit allen Bürgerkartenumgebungen und unterstützt auch bereits die Anmeldung mit der mobilen Signatur.



    Die neuen ab heuer ausgegebenen ecards G3 werden nur mehr von MOCCA und der A-Trust BKU und nicht mehr von der kostenlosen trustdeskbasic Version unterstützt.