Ankündigung MOCCA als Standalone-Installer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MOCCA als Standalone-Installer

      Oracle beendet den Support für Java WebStart (JNLP) ab Java Version 11. Um Mocca mit der Version 11 von Java und neuer weiterhin nutzen zu können wird in Zukunft ein Standalone-Installer angeboten. Bei der Verwendung von Java ab der Version 11 kann Mocca nur noch mit diesem Standalone-Installer installiert und verwendet werden. Es werden Installer für Windows, MacOS und Linux zum Download zur Verfügung gestellt. In der Übergangszeit wird Mocca zusätzlich wie gewohnt über Java WebStart verfügbar sein, sodass Mocca weiterhin mit Java Version 10 und abwärts genutzt werden kann.


      Die wichtigsten Mocca Neuerungen zusammengefasst:

      • Mocca ist nun als Standalone-Installer verfügbar
      • Die Benutzer werden beim Start von MOCCA benachrichtigt, falls eine neue Version online ist (ähnlich wie bei PDF-Over)
      • Es werden Installer für Windows, MacOS und Linux verfügbar sein
      • In der Übergangszeit wird, parallel zu den Standalone-Installern, Mocca mit WebStart (JNLP) angeboten


      Aktualisierung:

      Alle Installationsdateien sind auf der Webseite webstart.buergerkarte.at/mocca/index.htmlzum Download verfügbar.

      Für Windows Benutzer wird ein MSI-Installer und für MacOS Benutzer ein DMG-Image zum Download angeboten. Für Linux Benutzer steht eine ZIP-Datei zum Download bereit welche ein Skript zum Starten von Mocca beinhaltet.

      Wenn Sie sich für die Benutzung des Standalone-Installers entscheiden empfehlen wir vorher die alten MOCCA Installationen zu entfernen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von aabraham ()

    • Bin wirklich positiv überrascht. Die Standalone Installation hat gut funktioniert. JDK 11 hatte ich vorher installiert, habe Mocca und auch Java 8.x deinstalliert, danach die mocca-1.4.0.msi. Die Anmeldung bei der Bank funktioniert auch ohne Probleme. Ich hoffe, dies gestaltet sich bei anderen Nutzern auch so. Gute Arbeit, bin sehr zufrieden.
      Bilder
      • e-tresor login mocca 1.4.0_ java11.0.1.jpg

        54,31 kB, 650×500, 10 mal angesehen
      <b>Philipp Millonig</b>,

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von achomitz () aus folgendem Grund: neue Erkenntnis: e-tresor login nicht möglich, da das Java Plug-in erforderlich ist. Vielleicht gibt es dafür eine Lösung. Füge noch die Meldung an, welche erscheint, wenn ich mich auf https://www.e-tresor.at/web/#!core/init anmelden möchte. Wie gesagt: FO, Bank und auch andere Logins funktionieren.

    • @skeller: Danke für diese Info, aber ich kenn mich mit dem ganzen Java wohl zu wenig aus um zu verstehen was das alles heißen soll bzw. für Mocca zu bedeuten hat.

      Es gibt wohl keine Sprachpakete mehr mit Java 11 und Auto-Updates auch nicht, soviel hab ich verstanden.
      Heißt das man sollte trotzdem Java11 JDK installieren und kann dann Mocca weiterverwenden wie bisher oder hat das alles sowieso eine Ablauffrist und es wäre sinnvoller gleich auf A-trust umzusteigen?
      Eine riesige Java Entwicklerumgebung zu installieren nur um Mocca ausführen zu können kann doch wohl nicht der Weisheit letzter Schluß sein, oder???
      Den Teil mit "jlink" verstehe ich nicht ansatzweise was das heißt oder wie das ggf. verwendet werden könnte.

      • Auto-update, which was available for JRE installations on Windows and macOS, is no longer available.
      • In Windows and macOS, installing the JDK in previous releases optionally installed a JRE. In JDK 11, this is no longer an option.
      • In this release, the JRE or Server JRE is no longer offered. Only the JDK is offered. Users can use jlink to create smaller custom runtimes.
      • Previous releases were translated into English, Japanese, and Simplified Chinese as well as French, German, Italian, Korean, Portuguese (Brazilian), Spanish, and Swedish. However, in JDK 11 and later, French, German, Italian, Korean, Portuguese (Brazilian), Spanish, and Swedish translations are no longer provided.
    • Oracle hat entschieden die JRE nicht mehr in dieser Form anzubieten.
      @Grisu Wenn Sie Java 11 verwenden wollen, gibt es momentan keine andere Möglichkeit als das JDK.
      Für Java 8 gibt es jedenfalls Longterm Support bis März 2022.
      Die Wahl der Bürgerkartenumgebung steht jedem frei.

      Mocca unterstützt sowohl Java 8 als auch Java 11.
      @HansBc: Wir versuchen die Fehlermeldung zu reproduzieren. Verwenden Sie die aktuellste Mocca Version 1.4.0 ?
      Haben Sie Java mittels Installer oder manuell installiert?
      Können Sie über das Systemtraysymbol auf die Karteninformationen zugreifen?

      Nachtrag: Personal Public Updates für Java 8 gibt es bis Dezember 2020

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skeller ()

    • Danke aber könnten sie bitte noch eine kurze Installationsanleitung mit Java11 anfügen?

      Ich habe die Java11jdk.exe für Windows installiert, alles sang- und klanglos.
      Hernach die mocca-1.4.0.msi, beide scheinen im Progammmanager auf und keinerlei Fehlermeldungen.

      Aber gehen tut rein gar nichts ...?!?

      Fehlermeldung: javaw konnte nicht gefunden werden, ........

      Wüßte nicht wo ich was bei den beiden Installationen hätte anders machen können oder sollen, ist ja keinerlei Eingabe o.ä. möglich!
      Zuvor hatte ich Java8 und Mocca deinstalliert damit ein sauberer Neuanfang gemacht wird.
    • Dieses Problem liegt nicht an dem MOCCA Installer.
      Die Installation von Oracle JDK 11 unter Windows wird hier genauer beschrieben: docs.oracle.com/en/java/javase…D3-49F4-9B0C-9DD4A3419792

      Bei Windows sind prinzipiell zwei Schritte nach der JDK Installation notwendig (die beim JRE vom Installer übernommen wurden) damit Windows (und andere Programme) "weiß" wo sich Java.exe befindet.
      Hinzufügen des Binary Pfades (zB. C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1\bin) zur Umgebungsvariable Path.
      Und die Variable JAVA_HOME muss erstellt und auf den Installationspfad (zb C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1) gesetzt werden.

      Das selbe gilt für OpenJDK: stackoverflow.com/questions/52…all-openjdk-11-on-windows
    • Danke hat funktioniert, ist aber alles andere als benutzerfreundlich!
      Daran werden wohl die nächsten 90% der noch nicht vollends vergrämten normalsterblichen Windows-User scheitern und die Bürgerkarte verwenden möchten!

      Um es wenigstens für die paar verbliebenen zu vereinfachen die hier noch mitlesen:

      Nach Installation von Java-11, hier beispielhaft für v11.0.1 da das Installationsverzeichnis wesentlich ist!
      Voraussetzung Installationsverzeichnis etwa bei Win10x64: C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1

      Setzen der Umgebungsvariablen gültig für Java 11.0.1:
      -> Systemsteuerung
      -> System
      -> Erweiterte Systemeinstellungen
      -> Umgebungsvariablen
      bereits vorhandene Benutzervariable "Path" anklicken und mit "Neu" in eigener Zeile ergänzen um den zusätzlichen Wert "C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1\bin"

      Die fertige Benutzervariable "Path" sieht dann beispielsweise (bei mir!!!) so aus: %USERPROFILE%\AppData\Local\Microsoft\WindowsApps;C:\Program Files\Intel\WiFi\bin\;C:\Program Files\Common Files\Intel\WirelessCommon\;C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1\bin;

      Optional für MOCCA aber scheinbar nicht notwendig da es bei mir auch ohne diesen Eintrag funktioniert:
      Systemvariable "JAVA_HOME" hinzufügen (da diese noch nicht existiert bei mir) mit dem Wert "C:\Program Files\Java\jdk-11.0.1"


      Die Funktion unter Mocca->Einstellungen auf Autostart zu setzen ist bei mir ausgegraut und NICHT MÖGLICH!!!

      Daher noch ein Tip wenn jemand wie ich Mocca gern nur bei Bedarf aus der Taskleiste aufrufen möchte.
      Auch dies ist unter Win10 nicht mehr so einfach möglich, da nur .exe in die Taskleiste "verschiebbar" bzw. verlinkbar sind.

      Workaround: itler.net/windows-verknuepfungen-in-die-taskleiste-ablegen/
      Mocca Verknüpfung der .bat am Desktop (oder sonstwo) erstellen, bei mir lautet der Pfad(Ziel): "C:\Program Files (x86)\MOCCA\mocca_win.bat"
      Nun mit Eigenschaften die Verknüpfung ändern auf: explorer.exe "C:\Program Files (x86)\MOCCA\mocca_win.bat"
      Jetzt funktioniert diese Verknüpfung zwar nicht mehr korrekt, jedoch kann man sie in die Taskleiste ziehen.
      Damit sie wieder geht am Symbol in der Taskleiste wieder auf Eigenschaften gehen und den Pfad auf "C:\Program Files (x86)\MOCCA\mocca_win.bat" zurückändern.

      ALTERNATIV: deskmodder.de/wiki/index.php?t…kleiste_heften_Windows_10
      Man kann stattdessen auch die Verknüpfung dahingehend abändern, daß man einfach im Pfad "cmd /c " vorsetzt, also etwa komplett: cmd /c "C:\Program Files (x86)\MOCCA\mocca_win.bat"
      Dann läßt sich diese Verknüpfung direkt in die Taskleiste ziehen und braucht auch nicht mehr zurückgeändert werden da sie direkt so auch funktioniert.

      weitere Alternative: drwindows.de/windows-7-allgeme…-anheften.html#post139126
      Du bennenst die Datei.bat in Datei.exe um.
      Dann Rechtsklick auf die Datei.exe>An Taskleiste anheften.
      Die Datei wieder umbennen in Datei.bat
      Zuletzt Rechtsklick auf die Verknüpfung in der Taskleiste und unter Eigenschaften das Ziel von Datei.exe in Datei.bat ändern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Grisu ()

    • skeller schrieb:

      Haben Sie Java mittels Installer oder manuell installiert?
      Können Sie über das Systemtraysymbol auf die Karteninformationen zugreifen?
      Mit dem Installer. Und zwar den 64-bit JDK (inkl. JRE) und die 32-bit JRE.
      Ich habe allerdings vergessen, dass ich vor einen halben Jahr auf diesem Rechner einmal Java 10 installiert habe, das auf Systemebene noch aktiv war. Updates habe ich seither nur für Java 8 installiert (zuletzt 192), auf User-Ebene hat das Java Systemsteuerungs-Applet auch nur zwei 8er und eine 7er-Version angezeigt.
      Nachdem ich Java 10 wieder deinstalleirt habe, funktioniert die Standalone-Version einwandfrei, die Meldungen bezüglich java.dll kommen nicht mehr.

      Und ja, auch mit installiertem Java 10 konnte ich die Personenbindung der Karte auslesen und die PIN-Verwaltung aufrufen.

      Danke fürs Kümmern - da ich Java 10 aber nicht (mehr) brauche, hat sich das Thema für mich erledigt.

      Schöne Grüße,
      Hans.