Kann die Unveränderbarkeit des digital signierten Dokuments nachgewiesen werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann die Unveränderbarkeit des digital signierten Dokuments nachgewiesen werden?

      Liebe Forum-Teilnehmer!

      Wenn ich ein PDF digital signieren, kann ich irgendwie nachweisen, wenn im Nachhinein das Dokument einfach verändert wurde, d.h. jemand hat mit einem PDF-Write etwas dazugeschrieben?

      Danke für die Antwort im voraus.

      LG KMS
    • Die Signatur beinhaltet Information, welche Teile signiert sind (sog. byte-range, bei unverändertem Dokument die gesamte Datei).

      Die meisten PDF Tools (zB Acrobat) lassen die Änderung einer signierten Datei ohnehin nicht zu. Wenn dies über andere Tools erfolgt, gibt es zwei Möglichkeiten:

      1) Änderung im zuvor signierten Teil: Die Signatur bricht und das wird bei der Prüfung angezeigt.

      2) Anhängen von Daten (z.B. incremental update): Das wird von den PDF Tools, die Signaturen prüfen können, erkannt und es wird eine Warnung ausgegeben. Man kann meist auch die signierten Daten ansehen (z.B. bei Acrobat ist bei Signaturprüfung ein Link "Klicken, um diese Version anzuzeigen"; ähnlich bei www.signaturprufung.gv.at (Eine Lupen-Symbol neben Unterzeichner) -- es wird jeweils das Dokument unmittelbar vor Signatur angezeigt).

      Es gibt daneben noch legitime Gründe, dass Dokument nach Signatur geändert/ergänzt wird: z.B. ein Genehmigungsvermerk bei Mehrfachsignaturen. Beispiel wäre, dass MitarbeiterIn 50 Stk. Material bestellt, dies signiert. GenehmigerIn ergänzt, dass nur 40 Stk. genehmigt sind (d.h. ergänzt das zuvor signierte Dokument) und signiert selbst. Auch das wird dann angezeigt, z.B. bei www.signaturprufung.gv.at ein Hinweis, dass zwischen erster und zweiter Signatur eine Änderung erfolgte und man sich die signierten Versionen ansehen möge. Die beiden Signaturen selbst sind aber gültig.