Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Die Bindung der Person an die/den Signator erfolgt im Zuge der Registrierung. Der qualifizierte Vertrauensdiensteanbieter (d.h. A-Trust) hat dies in seiner Dokumentation zu halten (z.B. die Daten des Lichtbildausweises, das 30 Jahre über die Gültigkeit des Zertifikats hinaus) und es Gerichten oder Behörden zur Verfügung zu stellen. D.h. die Informationen können nicht beliebig erfragt werden, sondern im Zuge eines Verfahrens von Gerichten oder Behörden. Die konkreten Zitate der dazu relevanten ge…

  • Die Signatur beinhaltet Information, welche Teile signiert sind (sog. byte-range, bei unverändertem Dokument die gesamte Datei). Die meisten PDF Tools (zB Acrobat) lassen die Änderung einer signierten Datei ohnehin nicht zu. Wenn dies über andere Tools erfolgt, gibt es zwei Möglichkeiten: 1) Änderung im zuvor signierten Teil: Die Signatur bricht und das wird bei der Prüfung angezeigt. 2) Anhängen von Daten (z.B. incremental update): Das wird von den PDF Tools, die Signaturen prüfen können, erkan…

  • MOCCA lokal unterstützt die Aktivierung leider nicht, dazu würde der a-sign Client benötigt. Die Aktivierung wird von MOCCA Online unterstützt, hier lassen aber nur mehr wenige Browser Java Applets zu (z.B. Internet Explorer).

  • Bei MOCCA (lokal oder Online-BKU) muss bei der PIN-Eingabe an einem PIN-Pad Leser die Eingabe nach der letzten Stelle der PIN quittiert werden (je nach Leser mit OK, Enter, ...). Wird das nicht gemacht (z.B. weil man von anderer Software gewohnt ist, dass die PIN nach der 4. oder 6. Stelle automatisch übernommen wird), läuft der Kartenleser in ein Timeout. An sich sollte das der Kartenleser melden, sodass MOCCA das wie in folgendem Bild anzeigt. timeout.gif Einige Kartenleser bzw. Treiberversion…

  • Bürgerkartenumgebungen (BKU) verwenden TLS-Zertifikate für die https-Bindung mit Ihrem Browser. Bei oder nach der Installation der BKU müssen diese in Ihrem Browser als vertrauenswürdig installiert werden. Beachten Sie, dass die Links in iesem Thread auf die MOCCA-Hilfeseiten verweisen. Damit die Links funktionieren, muss MOCCA gestartet sein und der lokale Zugriff auf die ports 3495/3496 darf nicht durch eine Firewall gesperrt sein. Die BKU MOCCA startet dazu einen Dialog nach der Installation …

  • 2010 läuft ein beträchtlicher Teil der e-cards aus (Ablaufdatum der Europäischen Krankenversicherungskarte "EKVK"; rechts unten auf der blauen Rückseite der e-card). Die neue Karte muss dann auch neu als Bürgerkarte aktiviert werden. Wenn Ihre alte e-card bereits Bürgerkarte ist, sind die Zertifikate (und damit die Bürgerkartenfunktion) noch 3 Monate über den Ablauf der EKVK hinaus gültig. Bis zum Ablauf dieser Frist (d.h. 3 Monate lang) können Sie die alte Karte weiter als Bürgerkarte verwenden…